Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Zeugen berichten:: Sex-Überfälle auch am Jungfernstieg

Winterzauber am Jungfernstieg

Sexuelle Übergriffe - nicht nur auf dem Kiez sondern auch am Jungfernstieg.

Foto:

dpa

Ganz Hamburg spricht über die unglaublichen Übergriffe in der Silvesternacht. Vor allem auf der Großen Freiheit wurden junge Frauen von Männer-Gruppen eingekesselt, übel begrabscht und ausgeraubt. Zeugenaussagen deuten darauf hin, dass der Sex-Mob an Silvester möglicherweise auch an anderen Orten in Hamburg wütete.

Im Schutz der Menge befummelten die Männer-Gruppen ihre Opfer, grabschten ihnen an Busen und Po. Zeugenaussagen berichten sogar von zerrissenen Kleidungsstücken. 

Inzwischen haben zehn Frauen bei der Polizei Anzeige erstattet, die im Umfeld der Großen Freiheit sexuell belästigt und ausgeraubt wurden. Die Ermittler suchen nach Augenzeugen.

Zunehmend häufen sich allerdings Hinweise, dass die gleiche Masche zeitgleich auch an anderen Orten Hamburgs abgezogen wurde. Zeugen berichten von Grabsch-Angriffen am Jungfernstieg, als sie den "Weißerzauber" nach dem Hauptfeuerwerk an der Alster verließen. Eine Frau erklärte der MOPO, sie sei mit ihrem Mann und ihrer Mutter unterwegs gewesen. Beide seien begraptscht worden. „Ich habe mich dafür entschieden, gar keine Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen, da ich eine Kettenreaktion von der uns umgebenden Männer-Masse befürchtet habe.“

"Bild" berichtet außerdem von ähnlichen Übergriffen am Hans-Albers-Platz. Ob ein Zusammenhang mit den anderen Attacken besteht, ist noch unklar.

Die Art des Vorgehens sei für Hamburg neu, erklärte Polizeisprecher Holger Vehren am Dienstag. „Dieses Phänomen so komprimiert haben wir noch nie festgestellt“. In Einzelfällen seien Menschen von Dieben „angetanzt“ und bestohlen worden. Davon seien aber auch Männer betroffen.

„In diesem Fall sind alle Opfer Frauen, auch das ist besonders“, so der Sprecher weiter. Nach Silvesterfeiern in früheren Jahren oder anderen Großereignissen wie dem Alstervergnügen seien keine Übergriffe nach dieser Methode bekannt geworden. 




video

Wer erkennt die Täter?: 25 000 Euro-Coup! Geldautomat vor Beachclub geknackt

Diese vier Täter haben mit Hilfe ihres Autos einen Automaten auf St. Pauli aufgebrochen.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?