Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Gut versteckt, trotzdem entdeckt: Polizei stoppt Ecstasy-Kurier auf der A1

Die beschlagnahmten Drogen.

Die beschlagnahmten Drogen.

Foto:

Zoll Hamburg

Er hatte die Tabletten mit viel Mühe versteckt, doch all das half nichts – der Zoll kam ihm trotzdem auf die Schliche. 

Ein 37-Jähriger Mann wurde bereits Anfang des Monats von Zollbeamten in seinem Ford Fiesta auf der A1 in Moorfleet auf dem „Tankpark“ bei einer Drogenkurierfahrt erwischt, wie der Hamburger Zoll nun mitteilte.  

Der Drogenkurier hatte mit viel Mühe 1000 Tabletten Ecstasy in der Innenverkleidung seines Autos versteckt und versucht diese aus der Niederlande nach Deutschland zu seinem Bruder zu transportieren. Den Beamten ging der Mann trotzdem ins Netz. 

Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Die beschlagnahmte Ware hätte einen Straßenverkaufswert von rund 10.000 Euro, teilte der Zoll mit.





Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?