Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    6.043 Abonnenten

Patientenakten weg Mann klaut Akten von ehemaligem Klinikgelände in Eilbek

Aus diesen Containern verschwanden die Akten.

Aus diesen Containern verschwanden die Akten.

Foto:

Asklepios Lizenz

Mysteriöser Diebstahl auf dem Gelände des ehemaligen Krankenhauses Eilbek: Am hellichten Tag wurden Patientenakten gestohlen! Der 50 bis 60 Jahre alte Dieb fuhr kletterte am Dienstag in den 2,30 Meter hohen Container – wurde dabei sogar fotografiert. Doch was suchte er? Wie lange lagen die sensiblen Akten dort? Asklepios-Sprecher Rudi Schmidt zur MOPO: „Wir wissen nicht, wer sie da reingetan hat, aber am Montag waren sie noch nicht drin“.

14 Container voller Daten wurden über drei Wochen ordnungsgemäß entsorgt, bei der letzten Fuhre landeten ein paar Kartons voller Akten irrtümlich im falschen Container nebenan. Schmidt: „Es sind ganz normale und mindestens zehn Jahre alte Patientenakten“.

Seltsam: Asklepios selbst erfuhr von dem Vorfall  erst durch den Datenschutzbeauftragten, der einen Tipp bekommen hatte. Bei den Ermittlungen stieß man dann auf Handwerker, die den Täter und sein Auto fotografiert hatten. Doch wer wusste von den Akten – und wer gab den Tipp? Der Klinikkonzern hat Strafanzeige erstattet.  RD