Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Noch nie dagewesen: So spektakulär ist die Rocky-Bühne

Absolutes Highlight ist der Schlusskampf. Der bewegliche Boxring fährt mitten in den Zuschauerraum.

Absolutes Highlight ist der Schlusskampf. Der bewegliche Boxring fährt mitten in den Zuschauerraum.

Foto:

dpa

Die Zweifel waren groß: Ein singender Boxer? Das kann doch nicht funktionieren, das wird nur peinlich. Doch das Musical „Rocky“ beweist: Es funktioniert. Und wie! Mit Standing Ovations feierte das Publikum nach der Welt-Premiere die Darsteller. Zweieinhalb Stunden Schweiß, Blut und ganz große Gefühle im Hamburger Operettenhaus.

Doch nicht nur die Darsteller Drew Sarich (36) als "Rocky" und Wietske voan Tongeren (31) als "Adrian" überzeugen. Begeisternd sind auch die ständig wechselnden Bühnenbilder: Wie aus dem Nichts baumeln plötzlich 17 täuschend echt aussehende Rinderhälften (Schaumstoff) von der Decke. Von oben schwebt der massive Boxring herunter. Von rechts rollt die liebevoll dekorierte Zoohandlung rein, in der Adrian arbeitet. In den Aquarien flimmern schwimmende Fischchen über eingebaute Bildschirme.

Tragik undRomantik
Tragische und romantische Momente wechseln sich von Beginn an ab. So richtig an Fahrt gewinnt das Musical aber erst im zweiten Teil. Zu der Melodie von „Gonna Fly Now“ joggt Rocky über die Bühne. Die Straßen von Philadelphia rauschen als Videoprojektionen an ihm vorbei. Da jubeln auch die ersten Männer im Publikum.

Ein furioses Finale

Das absolute Highlight: der spektakuläre Schlusskampf! Der Boxring fährt mitten in den Zuschauerraum. Das Publikum aus den ersten fünf Reihen weicht auf eine Tribüne auf der Bühne aus. Über allem schwebt ein großer TV-Würfel samt Liveübertragung. Rot, blau und weiß blinkt es in die Menge.

Ringrichter, Nummerngirls – für kurze Zeit vergisst man, dass man in einem Musical sitzt. Das Operettenhaus wird zur Arena. So nah kommt man einem Boxkampf sonst wohl nie.

Kunst-Blut spritzt durch den Ring, als sich Rocky und Apollo ihren Kampf liefern. Kaum zu glauben, dass diese einstudierten Schläge nicht wirklich hart treffen. „Adriaaaan!“, brüllt Rocky schließlich ins tobende Publikum. Kampf verloren. Fans gewonnen!