Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    8.579 Abonnenten

Neue Tigerdame: Maruschka wird der neue Star bei Hagenbeck

Die neue Dame in Hagenbecks Tigergehege heißt Maruschka und kommt aus Russland.

Die neue Dame in Hagenbecks Tigergehege heißt Maruschka und kommt aus Russland.

Foto:

Blumenthal

Noch trauert man bei Hagenbeck um Tigerdame Taiga, die vor drei Wochen für immer ihre Katzenaugen schloss. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Das Gehege der Großkatzen hat nämlich bereits eine neue Bewohnerin – Maruschka ihr Name.


Noch etwas schüchtern schleicht die Tigerin durch das Gehege – seit Mitte September ist es ihr neues Zuhause. „Ist ja klar, dass sie noch etwas zurückhaltender ist, als es Taiga war“, sagt Zoo-Tierarzt Michael Flügger. Schließlich bräuchten Tiger eine gewisse Eingewöhnungsphase.


Ursprünglich stammt Maruschka aus Nowosibirsk, über das Europäische Erhaltungszuchtprogramm (EEP) kam sie nach Hamburg, wo sie nach Taigas Tod vorerst allein umhertigert. Aber das soll nicht so bleiben – schon bald wird hoffentlich ein Katzen-Mann dazustoßen. „Es ist aber noch nicht klar, wann“, sagt Flügger.


Getigerten Nachwuchs wird es in naher Zukunft aber so oder so nicht geben. „Maruschka ist frühestens mit drei Jahren geschlechtsreif“, sagt Flügger. Und dann bräuchten Tigermamas oft eine Art Übungsrunde, bis es mit dem Nachwuchs klappt. „Der erste Wurf kommt oftmals nicht durch, weil die Tigerinnen noch nicht wissen, wie’s geht mit den Kindern“, erklärt der Tierarzt.