Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    3,467 Abonnenten

Kann das wirklich sein? Irre! Videos zeigen Wal in der Alster

Die Schwanzflosse des Wals ragt aus der Alster.

Die Schwanzflosse des Wals ragt aus der Alster.

Foto:

hfr Lizenz

Wo kommt er her, was zum Henker will er hier? Das fragen sich gerade Hamburger und Touristen auf Youtube. Auf zwei Videos ist zu sehen, wie ein Wal in der Außenalster seine Runden dreht.

Das erste Mal präsentiert sich Hamburgs neuster Tier-Star Anfang Dezember vor der Kamera. Vier junge Männer entdeckten ihn auf dem Weg zum Training, hechten aus dem Auto und starren entgeistert auf die Flosse, die aus der Alster ragt.

Nur drei Wochen später die zweite Sichtung: Geschäftsleute aus Asien stellen sich an der Alster zum Hamburg-Gedenkvideo auf - kaum in Pose geworfen, mogelt sich im Hintergrund wieder der Wal ins Bild. Dem Kameramann fällt fast die Technik aus der Hand.

Muss die Walforschung neu geschrieben werden? Immerhin schätzen die Tiere (die größte Walart, die Blauwale, wird bis zu 33,5 Meter lang) eher das offene Meer. Zu dem Tier in der Alster sagt die Pressesprecherin der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Kerstin Graupner: „Wale in der Alster wären völlig unerklärlich. Wir haben gerade fünf Millionen für die Rathausschleuse ausgegeben, damit Forellen es überhaupt schaffen. Wie sollen es da Wale schaffen?“

Außerdem sprächen fehlendes Salzwasser und mangelndes Nahrungsangebot gegen ein Überleben der Meeressäuger, so Frau Graupner. „Es muss ein Fake sein! Es gibt häufiger mal Schweinswale in der Elbe.“

Also auch wenn's schön wäre: Für den Tourismus in der Stadt, die Walforscher und die Alsterspaziergänger - bei den Videos waren wohl nur pfiffige Bildbastler und Amateurschauspieler am Werk...