Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Horror-Tat in Bergedorf: Mann zündet sich selbst mit Feuerzeug an

Gerhard W. (65) liegt schwer verletzt im Eingang des City-Centers.

Gerhard W. (65) liegt schwer verletzt im Eingang des City-Centers.

Foto:

Seemann

Gerhard W. (65) schlägt panisch auf seine Hose ein. Er schreit, krümmt sich vor Schmerzen. Vor dem City-Center Bergedorf an der Bergedorfer Straße steht der 65-Jährige plötzlich in Flammen.

„Der Mann schrie. Er stand nach wenigen Sekunden von der Schuhsohle bis zum Bauch in Flammen“, sagt eine entsetzte Zeugin. Ein Krankenpfleger, der gerade einkaufen war, reagierte sofort und übergoss das Opfer mit Wasser. Gerhard W. aus Bergedorf erlitt schwere Verbrennungen im Genitalbereich und am Oberschenkel. Er kam ins Unfallkrankenhaus Boberg.

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, steht nicht fest. Der Mann soll sich aus Versehen mit einem Feuerzeug in Brand gesteckt haben. Am Einsatzort hieß es, es sei in der Hosentasche explodiert. Das konnte bisher nicht bestätigt werden. (wb)





Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?