Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Hamburger Hauptbahnhof: Verbotener Nazi-Klingelton: Plötzlich kam die Bundespolizei

"Vielen Dank, Heil Hitler!" ertönte bei jeder SMS (Symbolbild).

"Vielen Dank, Heil Hitler!" ertönte bei jeder SMS (Symbolbild).

Foto:

hfr/dpa/Montage

"Vielen Dank, Heil Hitler!" ertönte bei jeder SMS, die ein 32-Jähriger bekam. Dieser Klingelton sorgte für ein Begrüßungskomitee der besonderen Art am Hamburger Hauptbahnhof.

Nach Angaben des Bundespolizei war der 32-jährige Mann am vergangenen Freitag im ICE von Berlin nach Hamburg unterwegs und sorgte für Aufregung unter den Fahrgästen. Er bekam nämlich mehrere SMS - und bei jeder Kurznachricht ertönte der Satz "Vielen Dank, Heil Hitler!".

Empörte Fahrgäste informierten telefonisch die Bundespolizei über die verfassungswidrigen Parolen im Zug. Am Hauptbahnhof nahmen die Polizisten den Mann und mehrere Zeugen in Empfang. Der musste den Klingelton noch vor Ort löschen, wie die Bundespolizei mitteilt.

Der deutsche Staatsangehörige ist polizeilich einschlägig bekannt. Gegen den 32-Jährigen ist ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf "Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" ein.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?