Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Hamburger Hauptbahnhof: 3,24 Promille waren einfach zu viel für Ladendieb

Beamte der Bundespolizei. (Symbolfoto)

Beamte der Bundespolizei. (Symbolfoto)

Foto:

Bundespolizei

Am Montag hat ein 23-Jähriger Modeschmuck in einem Geschäft im Hamburger Hauptbahnhof geklaut. Scheinbar zu offensichtlich, denn eine Mitarbeiterin des Geschäfts beobachtete den Diebstahl und rief die Bundespolizei. Diese fasste den Dieb und musste feststellen: Der Mann war dermaßen betrunken, dass die Beamten ihn stützen mussten, um ihn ins Polizeirevier zu bringen.

Die Beute im Wert von etwa 37 Euro wurde sichergestellt, gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde der Mann mit 3,24 Promille zur Ausnüchterung in eine Gewahrsamszelle der Bundespolizei gebracht.