Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Geesthacht: Total blau! Polizei trägt Geisterfahrerin weg

Drei Polizisten tragen die betrunkene Geisterfahrerin zum Streifenwagen. Die Hamburgerin raucht währenddessen eine Zigarette.

Drei Polizisten tragen die betrunkene Geisterfahrerin zum Streifenwagen. Die Hamburgerin raucht währenddessen eine Zigarette.

Foto:

TJA

Drei Polizisten tragen eine Geisterfahrerin zum Streifenwagen. Die Frau ist derart betrunken, dass sie nicht selbstständig gehen kann. Kurz zuvor hatte die Hamburgerin (43) einen schweren Unfall auf der B5 verursacht. Ein älteres Ehepaar wurde dabei verletzt.

Gegen 11.10 Uhr ist die Frau mit ihrem Opel Astra auf der B5 von Escheburg aus in Richtung Geesthacht unterwegs. Kurz vor einer Ampelanlage fährt sie an einer Verkehrsinsel statt rechts in Richtung der Einmündung links daran vorbei und damit in den Gegenverkehr. Hier kracht ihr Opel frontal in den Mazda 3 eines älteren Ehepaares aus Geesthacht.

Die 66-jährige Frau erleidet eine Brustkorbprellung und ein Schleudertrauma, ihr 71-jähriger Mann eine Schulterverletzung. Beide kommen ins Krankenhaus. Die betrunkene Fahrerin bleibt unverletzt. An ihrem Opel entsteht ein Totalschaden.

Bei der Unfallaufnahme lallt die Frau und hat Schwierigkeiten, geradeaus zu gehen. Nach kurzer Diskussion nehmen die Polizisten die Frau mit auf die Wache. Sie weigert sich zunächst.

Da die 43-Jährige zu betrunken ist, um die Strecke zum Auto zu laufen, tragen drei Beamte sie kurzerhand zum Streifenwagen. Sie zeigt sich davon unbeeindruckt und raucht währenddessen eine Zigarette. Auf der Wache wird der Frau eine Blutprobe entnommen. Der Promillewert steht noch aus.

(sve)





Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?