Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Finden sie wieder zusammen?: Sylvie und Rafael van der Vaart: Der erste Kuss nach dem Ehe-Aus!

Sylvie van der Vaart (34, links) twitterte an Silvester das Foto mit Ehemann Rafael (29) und Freundin Sabia Boulahrouz (35), kurz darauf kam es zum Streit.

Sylvie van der Vaart (34, links) twitterte an Silvester das Foto mit Ehemann Rafael (29) und Freundin Sabia Boulahrouz (35), kurz darauf kam es zum Streit.

Foto:

van der Vaarts/twitter

Viele würden es Sylvie und Rafael van der Vaart nach wie vor wünschen – einen gemeinsamen Neu-Anfang. Nach dem Blitz-Ende ihrer vermeintlichen Märchen-Ehe, Fremd-Flirt-Gerüchten und Rafaels Auszug aus dem gemeinsamen Luxus-Penthouse in Eppendorf knüpft das Ehepaar jetzt wieder zarte Bande. Die MOPO zeigt das erste Kuss-Foto nach der Trennung! Es wurde nach einem gemeinsamen Besuch des Restaurants „Tarantella“ aufgenommen.


Nach einem gelungenen Liebes-Comeback sieht der Kuss allerdings noch nicht aus. Sylvie hält die Arme verschränkt, das Kinn herausfordernd nach oben gestreckt. Rafael beugt sich fordernd vor.


Der Hamburger Psychologe und Paartherapeut Elmar Basse (47) analysiert: „Ihre Körpersprache ist doppeldeutig. Ihr Körper sagt nein, mit dem Mund sagt sie ja zum Kuss. In vorigen Jahrhunderten nannte man das Koketterie. Die Frau sendet widersprüchliche Signale aus, indem sie etwa ein tief ausgeschnittenes Dekolleté entblößt, aber abweisend blickt. Das hält den Mann in Atem.“


Eine ähnliche Strategie scheint die 34-jährige Show-Moderatorin zu verfolgen. Der Therapeut weiter: „Sylvie van der Vaart signalisiert: Er soll sich bemühen, er kann sich ihrer noch nicht sicher sein.“


Ganz anders der HSV-Star: „Seine Körperhaltung ist deutlich offener, er ist vorgebeugt, der rechte Arm sucht den Körperkontakt. Eine zugreifende, erobernde Haltung“, sagt der Psychologe.


Der Fußball-Profi hatte seine Gattin nach einem Krach in der Silvester-Nacht geschlagen. Gerüchte um andere Flirts machten die Runde. So schnell kann die „Let’s Dance“-Moderatorin diese Fehltritte wohl nicht verwinden. Elmar Basse weiter zur MOPO: „Für einen innigen Kuss müsste sie die verschränkten Arme auflösen.“


Ein Liebes-Comeback ist das noch nicht. Aber ein Anfang. „Es ist die Phase des Hofierens. Der Mann muss sich um die Frau bemühen“, so Basse. Sylvie sagt derzeit nur: „Wir haben ein gutes Verhältnis.“



Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?