Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Billwerder: Feuerwehr muss Reh aus Gartentür befreien

Für die Rettung muss die Pforte auseinandergebogen werden.

Für die Rettung muss die Pforte auseinandergebogen werden.

Foto:

Leimig

Ich bin ein Reh, holt mich hier raus! Eine Ricke ist beim Spaziergang durch einen Kleingartenverein in Billwerder in einer Zauntür stecken geblieben. Mit viel Behutsamkeit und großer Kraft konnte die Feuerwehr das Tier schließlich befreien.

Der Kopf hatte noch durchgepasst, das Hinterteil nicht mehr. Wie lange das arme Tier in der Pforte eines Schrebergartens am Mittleren Landweg schon feststeckte, war unklar. Fest stand nur: Das Reh ließ sich weder vorwärts noch rückwärts aus dem Gitter herausziehen.

Die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Billwerder bogen deshalb kurzerhand die Verstrebungen der Gartentür auseinander, retteten die unverletzte Ricke und ließen sie in einem Waldstück laufen.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?