Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    3,467 Abonnenten

Auch GSG 9 ist dabei Was ist denn da los? Großeinsatz im Hansa-Park

Polizisten einer Spezialeinheit gehen am Dienstag in den Hansa-Park bei Neustadt - Grund für den Einsatz allerdings nur eine Übung

Polizisten einer Spezialeinheit gehen am Dienstag in den Hansa-Park bei Neustadt - Grund für den Einsatz allerdings nur eine Übung

Foto:

dpa Lizenz

Vermummt und mit Maschinengewehren bewaffnet stürmen Spezialeinheiten aus ganz Deutschland einen verschneiten Freizeitpark. Was ist denn da los?

Eine ungewöhnlich große Polizei-Übung hat am Dienstag im Hansa-Park bei Neustadt in Ostholstein begonnen. Das Szenario sieht eine Geiselnahme durch Terroristen vor, mit relativ vielen Opfern und Tätern. Erstmals sind nach Polizeiangaben an einer derartigen Übung die Spezialeinheiten aller Länder und des Bundes beteiligt. Insgesamt 1500 Menschen nehmen teil, darunter allein etwa 800 Kräfte der Spezialeinheiten. Auch die GSG 9 der Bundespolizei ist dabei. Der direkt an der Ostsee gelegene Hansapark ist zu dieser Jahreszeit geschlossen und deshalb gut für eine solche Übung geeignet.

Sie findet in Schleswig-Holstein auf Bitte der Länder und des Bundes statt. Die Übung ist auf mehrere Tage angelegt. Die Polizei sprach von einer „intensiven Übungslage vor dem Hintergrund terroristischer Gewaltkriminalität“. Auf dem Gelände des Freizeitparks soll möglichst realitätsnah geprobt werden, wie die Spezialeinsatzkommandos im Falle einer solchen Geiselnahme zusammenwirken könnten. Auch der Umgang mit der dafür zur Verfügung stehenden Technik wird trainiert. Mehrere hundert Statisten wirken mit. Auch der Führungsstab der Landespolizei ist beteiligt.

Wegen der Übung ist die Kreisstraße zwischen Neustadt und Sierksdorf für den Durchgangsverkehr drei Tage lang gesperrt. Anlieger, landwirtschaftliche Fahrzeuge, der öffentliche Nahverkehr und Schulbusse sind davon ausgenommen.