Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    8.579 Abonnenten

Arbeiten verzögern sich: Baustellen in der HafenCity: Probleme für U4

Leuchtcontainer in der U4-Haltestelle HafenCity Universität

Leuchtcontainer in der U4-Haltestelle HafenCity Universität

Foto:

Patrick Sun

Ab Herbst soll die Linie U4 in die HafenCity fahren. Die Hochbahn ist startklar, doch ein Blick in den neuen Stadtteil zeigt: Es herrscht noch Bau-Alarm. Hochbahn-Chef Günter Elste moniert die Verzögerung der Bauherrn und befürchtet etliche Probleme.

„Wir sind fertig und um unsere beiden Haltestellen herum sind noch Baugruben“, so Elste. Dies werde dazu führen, dass die Hochbahn „etwa am Überseequartier von den benachbarten Baustellen fordern muss, dass es gegen Baustellenrisiken gesicherte Zugänge zu den Haltestellen gibt – damit den Unilever-Mitarbeitern auf dem Weg zur Arbeit nichts auf den Kopf fällt“, so Elste. Das sei eigentlich ein Witz, wenn es nicht so traurig wäre. Durch die Finanzmarktkrise hätten die Investoren in der HafenCity bis zu zwei Jahre später mit dem Bau angefangen – während die Hochbahn sich an den Zeitplan hielt und inzwischen fertig ist.

Elste hält es für möglich, dass durch die Bau-Situation die Haltestelle HafenCity-Universität erst 2013 angefahren wird und die U4 zunächst in einem Zehn-Minuten-Takt fährt. Bis zu den Elbbrücken könnte die U4 im Jahre 2017 fahren.