Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

A7-Ausbau vor dem Elbtunnel:: Achtung vor dieser Ausfahrt

Die Elbtunneleinfahrt Waltershof.

Die Elbtunneleinfahrt Waltershof. 

Foto:

dpa

Eigentlich sollen die Pendler auf der A7 von der zukünftigen Großbaustelle am Elbtunnel nichts merken – eigentlich! Eine bestimmte Abfahrt ist dann aber doch betroffen. 

Täglich rollen über 116.000 Fahrzeuge über die A7 südlich des Elbtunnels – 2025 sollen es sogar 135 000 bis 160 000 sein. Höchste Zeit also den stauanfälligen Streckenabschnitt auszubauen. Insgesamt soll die A7 auf acht Spuren erweitert werden. Die Kosten sollen sich auf 220 Millionen Euro belaufen, mit eingerechnet ist auch die Sanierung der Stützen unter der Autobahn. Baubeginn ist im nächsten Jahr und insgesamt sind sechs Jahre Bauzeit veranschlagt. 

Von all dem sollen die Autofahrer weitgehend nicht betroffen sein, allerdings bekommen diejenigen Probleme, die die Anschlussstelle Hamburg-Waltershof nutzen wollen. Betroffene werden die Baustelle unweit der Köhlbrandbrücke umfahren müssen. 

Nördlich des Elbtunnels sind die Bauarbeiten bereits seit zwei Jahren im vollen Gange, hier müssen Autofahrer allerdings zahlreiche Baustellen passieren.