Großstadt-Oasen
Die schönsten idyllischen Oasen mitten in Hamburg.

Großstadt-Oasen

Sie liegen versteckt hinter Mauern und in unbekannten Ecken öffentlicher Parks - verwunschene Gärten und idyllische Oasen mitten in Hamburg.

 

Weiße, rote und rosa Rosen, wohin man blickt: Selbst das Gartenhäuschen ist bunt umrankt.
|  3

Wer bei den Bubas durch das Gartentor tritt, denkt, er ist zu Besuch in einer Märchenwelt. Der Besucher reißt die Augen auf, ein „Wow“ kommt unwillkürlich über die Lippen. Gott, wie schön ist es hier! 250 verschiedene Rosenarten verwandeln den Garten von Juni bis August in ein einzigartiges Blütenmeer.  mehr...

Seit drei Jahren die Chefin: Claudia Zechner (42). Hier ist sie gerade im Gewächshaus beschäftigt.
|  0

Der Dahliengarten in Bahrenfeld zieht jede Menge Blumenfreunde von nah und fern an. 11.000 Pflanzen blühen dort von Juli bis September.  mehr...

Das „Gartendeck“ – eine Großstadtoase mitten auf St. Pauli. Hier gärtnern unter anderem Maria von Lenthe (51, l.) und Gabi Plangger (53).
|  1

Kartoffel-Anbau auf St. Pauli: Hier lernen Großstadt-Kinder, dass Lebensmittel nicht im Supermarkt wachsen.  mehr...

Mehrere Bachläufe mit üppiger Uferbepflanzung ziehen sich durch  den Botanischen Garten. Gerade blühen die Schwertlilien.
|  0

Für Loki Schmidt war er einer der schönsten Orte der Stadt. Im Botanischen Garten in Klein Flottbek leben seltene Pflanzen.  mehr...

Anja Hiesener (43) und ihr Mann Jan-Thomas Otto (40) sind die Imker aus dem Pfarrgarten  – mit vier Völkern und insgesamt 200.000 Bienen.
|  0

Auf dem Gelände der St. Pauli-Kirche erntet ein Ehepaar feinen Honig. Vier grüne Bienenkästen stehen im Schatten von Linden und Robinien und bieten ein Zuhause für 200.000 Bienen. Vermarktet wird der „St. Pauli Honig“ durch die Kirchengemeinde.   mehr...

Die Hobby-Gärtner vom Suttnerpark (v.l.): Ingo Müller-Popkes (51), Jana Melling (32), Jupp Hartmann (56), Angela Banerjee (49), Johanna Koch (32) und Henri (1)
|  4

Mitten zwischen den Hauptverkehrsstraßen Altonas liegt ein Idyll mit botanischen – aber auch mit politischen Wurzeln. MOPO präsentiert die Oase des Suttner-Parks in Altona.  mehr...

Im Schatten des Rathausturmes: die Dachterrasse von Ina Busch (63) und Jürgen Brink (57). Ein bisschen Toskana mitten in der City. Lavendel, Thymian, Rosmarin und Salbei gedeihen dort.
|  0

Hier wachsen Salbei, Thymian und Lavendel: das grüne Refugium im sechsten Stock direkt am Rathaus  mehr...

Mirja Gudzuhn und Felix Tank mit Ziege auf der Weide. Die beiden machen auf dem Gut ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr.
|  1

Das „Gut Karlshöhe“ in Bramfeld. Aus dem ehemaligen Staatsgut des 19. Jahrhunderts ist ein Öko-Zentrum geworden, in dem Schüler, aber auch Erwachsene lernen, wie Natur funktioniert.  mehr...

Unterhalb der Brücke Jungiusstraße (Neustadt) ergießt sich der Wasserfall in den Alten Botanischen Garten.
|  2

Das Rauschen des Wasserfalls ist schon von Weitem zu hören. Auf einem vom Wasser umtosten Stein sonnt sich eine Rotwangenschildkröte. In den Bäumen sitzen Dutzende Vögel und liefern sich einen Sängerwettstreit. Wir sind im Alten Botanischen Garten, kaum 100 Meter vom Ring 1 in der City entfernt.  mehr...

Gute Freunde: Jette Siegfried (11) spielt mit ihrem Huhn Lilly.
|  0

Auf einer Wiese mitten in der Stadt gibt es Natur pur auf der "Bienenwiese". Die Anwohner lieben ihr kleines Idyll, feiern und musizieren dort.  mehr...

„Einen schöneren Ort als den Leinpfadkanal gibt es für mich in Hamburg nicht“, sagt Annette Haye (51).
|  0

Kein Straßenlärm, kein Rauschen von S- und U-Bahn. Nicht mal Stimmen sind zu hören. Dafür Vogelgezwitscher und leises Gurgeln, wann immer das Paddel die Wasseroberfläche durchstößt. Ansonsten: Ruhe. Nichts als Ruhe.   mehr...

Cooler Rentner: „Jungspund“ Manfred Ölschlegel (66) am Altenheim-Teich in der Schanze.
|  0

Das Elisabeth-Altenheim ist ein kleines Paradies mitten im quirligen Szene-Viertel – auch die Bewohner sind ein buntes Völkchen.  mehr...

Hamburgs Naturparadiese
Auf Facebook empfohlen