Gesundheit
Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu gesunder Ernährung, Psychologie und Sexualität

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Gesundheitslexikon: Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind zu einer Volkskrankheit geworden.
Rückenschmerzen sind zu einer Volkskrankheit geworden.
Foto: dpa

Rückenschmerzen haben sich mittlerweile zu einer Volkskrankheit entwickelt. Abgesehen von Infekten, sind Rückenschmerzen der zweithäufigste Grund, einen Arzt aufzusuchen.

Erste Beschwerden verschwinden bei Betroffenen häufig spontan und ohne Behandlung. Bei über 60 Prozent kehren die Rückenschmerzen wieder zurück. Von chronischen Rückenschmerzen spricht man, wenn die Symptome länger als zwölf Wochen anhalten.

Rückenschmerzen können sowohl organische als auch psychische Ursachen haben – oft beeinflussen sich diese Komponenten gegenseitig.

In der Anfangsphase sind die Symptome häufig unspezifisch. Die Betroffenen klagen über Morgensteifigkeit, Verspannungen oder Schwäche. Viele bagatellisieren die Beschwerden zunächst oder verdrängen sie durch gesteigerte Aktivität. Mit der Zeit können sich die Schmerzen allerdings verstärken.

Man unterscheidet den plötzlich auftretenden Rückenschmerz (Lumbago) vom Wurzelreizsyndrom (Lumboischialgie) mit Kreuzschmerzen, die auch in die Beine ziehen. Auch Bandscheibenvorfälle verursachen starke Rückenschmerzen.

Erfahren Sie mehr zu den Ursachen, zur Diagnose und den Therapiemöglichkeiten von Rückenschmerzen.

Ein Text von
Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Gesundheit
Fetter Schlankmacher? Ein Stück Butter und Kokosöl gehören in den „Bulletproof Coffee“.

Bewirkt er wirklich wahre Wunder? Das verspricht der „Bulletproof Coffee“ zumindest. Der „kugelsichere“ Kaffee mit Butter und Kokosöl soll nicht nur wacher und konzentrierter, sondern auch schlank machen. Was ist dran am „Superkaffee“?  mehr...


Beide tun alles, um noch dunkler zu werden. Ihr Motto: Nur nicht wieder blass sein. Michaela: „Ich mach's solange, bis es nicht mehr geht.“  mehr...

„Hach, wäre das schön, jetzt noch mal am Strand zu liegen“, mag die Passantin beim Anblick dieses Plakats denken, „wie noch kurzem an der spanischen Küste, als die Wellen leise an den Strand schlugen und die Sonne erst unterging, als das Buch ausgelesen war.“ Schon dieser Gedanke verlängert das Urlaubsgefühl.

Sonnengebräunt und sehr entspannt: Die meisten von uns sind nach dem Sommerurlaub 2014 einer Umfrage zufolge so erholt wie nie. Nur: Wie können wir das Erholungsgefühl mit in den Alltag nehmen? Öfter verreisen, lautet die Antwort - zumindest gedanklich.   mehr...

Aktuelle Videos
Abnehmen mit Fitmio
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest