Gesundheit
Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu gesunder Ernährung, Psychologie und Sexualität

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Gesundheitslexikon: Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind zu einer Volkskrankheit geworden.
Rückenschmerzen sind zu einer Volkskrankheit geworden.
Foto: dpa

Rückenschmerzen haben sich mittlerweile zu einer Volkskrankheit entwickelt. Abgesehen von Infekten, sind Rückenschmerzen der zweithäufigste Grund, einen Arzt aufzusuchen.

Erste Beschwerden verschwinden bei Betroffenen häufig spontan und ohne Behandlung. Bei über 60 Prozent kehren die Rückenschmerzen wieder zurück. Von chronischen Rückenschmerzen spricht man, wenn die Symptome länger als zwölf Wochen anhalten.

Rückenschmerzen können sowohl organische als auch psychische Ursachen haben – oft beeinflussen sich diese Komponenten gegenseitig.

In der Anfangsphase sind die Symptome häufig unspezifisch. Die Betroffenen klagen über Morgensteifigkeit, Verspannungen oder Schwäche. Viele bagatellisieren die Beschwerden zunächst oder verdrängen sie durch gesteigerte Aktivität. Mit der Zeit können sich die Schmerzen allerdings verstärken.

Man unterscheidet den plötzlich auftretenden Rückenschmerz (Lumbago) vom Wurzelreizsyndrom (Lumboischialgie) mit Kreuzschmerzen, die auch in die Beine ziehen. Auch Bandscheibenvorfälle verursachen starke Rückenschmerzen.

Erfahren Sie mehr zu den Ursachen, zur Diagnose und den Therapiemöglichkeiten von Rückenschmerzen.

Ein Text von

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Weitere Meldungen Gesundheit
Roboter oder Mensch? Schwer zu sagen.

Wie wartet man ihn, wie repariert man ihn - und wann funktioniert er endlich wieder? Auch das neueste Modell des Menschen ist nicht ganz ausgereift. Deswegen hat der Autor Paul Hawkins eine Gebrauchsanleitung für den Menschen verfasst.  mehr...

Nicht sonderlich gesund: Mittagessen in einer Schulmensa.

Zu viel Fleisch, zu wenig Gemüse: Das Schulessen in Deutschland birgt nach wie vor große Defizite. Das geht aus einer Studie des Bundesernährungsministeriums hervor, die am Dienstag vorgestellt wird.  mehr...

Socken an! Im Winter schützen Wollsocken besonders gut vor fröstelnden Füßen.

Auf dem Bahnsteig, im Büro oder abends vor dem Fernseher: Im Winter sind Füße und Finger ständig kalt. Die „Eisklötze“ wieder warm zu bekommen, ist gar nicht so einfach. Mit diesen Tipps klappt es zum Glück.  mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Aktuelle Videos
Abnehmen mit Fitmio
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest