Gesundheit
Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu gesunder Ernährung, Psychologie und Sexualität

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Gesundheitslexikon: Erschöpfung (Schwäche, Abgeschlagenheit)

Erschöpfung ist ein häufiges Symptom: Jeder Mensch kennt das Gefühl, einmal erschöpft, schwach und abgeschlagen zu sein.
Erschöpfung ist ein häufiges Symptom: Jeder Mensch kennt das Gefühl, einmal erschöpft, schwach und abgeschlagen zu sein.
Foto: dpa

Erschöpfung ist ein häufiges Symptom: Jeder Mensch kennt das Gefühl, einmal erschöpft, schwach und abgeschlagen zu sein.

Meist ist die Erschöpfung vorübergehend und kann an bestimmten Umständen festgemacht werden – Schlafmangel, ein stressiger Arbeitstag, eine anstrengende Reise, eine belastende Situation oder ein ausgiebiges Sport-Training.

Hinter Erschöpfung, Schwäche und Abgeschlagenheit können sich aber auch Erkrankungen verbergen, vor allem wenn die Beschwerden länger anhalten und über eine "allgemeine Schlappheit" hinausgehen.

Um die Ursache der Erschöpfung abzuklären, ist es ratsam, sich beim Hausarzt gründlich durchchecken zu lassen. Eventuell wird er eine Erkrankung feststellen, welche die ständige Erschöpfung auslöst. In manchen Fällen handelt es sich bei Symptomen wie Schwäche, Antriebslosigkeit, Erschöpfung und ständige Müdigkeit auch um das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS, Chronisches Müdigkeitssyndrom).

Erfahren Sie mehr zu den Ursachen, zur Diagnose und den Therapiemöglichkeiten von Erschöpfung.

Ein Text von

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Weitere Meldungen Gesundheit
Leckeres Dessert: Ohne Milch und Eier kommt die Schokoterrine an Cranberrykompott aus.

Schlemmer-Orgien mit Gänsebraten, Lachs oder Fondue - das verbinden viele mit Weihnachten. Zum Glück müssen auch Veganer an den Feiertagen nicht darben. Vegane Koch-Profis wie Attila Hildmann verraten raffinierte Menüs ohne Fleisch und tierische Produkte.   mehr...

Eine Extraportion Schutz vor dem Austrocknen: In der kalten Jahreszeit ist es ratsam, fetthaltige Cremes zu verwenden.

Draußen ist es kalt, es weht ein eisiger Wind, drinnen herrscht trockene Heizungsluft. Diese wechselnden Extreme sind eine besondere Herausforderung für unsere Haut. Acht Tipps, die helfen, unser größtes Organ zu schützen.  mehr...

Männer, die gerne Chilis essen, haben mehr Testosteron, besagt eine neue Studie.

Dass es meist Männer sind, die an Chili-Wettessen teilnehmen, ist vielleicht kein Zufall: Eine Studie zeigt, dass es einen Zusammenhang zwischen der Vorliebe für Scharfes und dem Testosterongehalt im Körper gibt.  mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Aktuelle Videos
Abnehmen mit Fitmio
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest