Gesundheit
Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu gesunder Ernährung, Psychologie und Sexualität

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Gesundheitslexikon: Blut im Stuhl (Hämatochezie, Meläna)

Welche Farbe hat mein Stuhlgang?
Welche Farbe hat mein Stuhlgang?
Foto: dpa

Blut im Stuhl oder dem Stuhl aufgelagertes Blut ist ein Symptom, das unterschiedliche Ursachen haben kann. Das sichtbare oder versteckte Blut stammt dabei aus Blutungen im Magen-Darm-Trakt.Blut im Stuhl oder aufgelagertes Blut sollte immer ärztlich abgeklärt werden.

Die medizinische Definition von Blut im Stuhl unterscheidet:

Okkultes Blut im Stuhl :
Nicht sichtbare Blutbeimengung im Stuhl. Okkultes Blut im Stuhl kann nur durch einen sogenannten Hämoccult-Test festgestellt werden.

Hämatochezie:
Hellrote Blutauflagerung im Stuhl. Ursache sind entweder Blutungen in den unteren Darmabschnitten (untere gastrointestinale Blutung), aus Hämorrhoiden oder eine sehr starke Blutung aus oberen Bereichen des Verdauungstrakts.

Meläna (Teerstuhl):
Schwarzfärbung des Stuhls mit übel-stechendem Geruch bei einer Blutung aus dem oberen Verdauungstrakt (obere gastrointestinale Blutung).

Blutstuhl:
Mit hellem und dunklem Blut vermischter Stuhl.

Erfahren Sie mehr zu den Ursachen, zur Diagnose und den Therapiemöglichkeiten von Blut im Stuhl.

Ein Text von
Weitere Meldungen Gesundheit
Achtung „Lady in Red“: Frauen nehmen Geschlechtsgenossinnen, die Rot tragen, als Rivalinnen wahr.

Ein rotes Kleid kann Wunder wirken: Wie in Chris de Burghs Lied „Lady in Red“ stehen alle Männer auf die Frau in Rot. Sie nehmen die Farbe an Frauen als Signal für Interesse an Sex wahr. Andere Frauen sehen sie deshalb als Rivalinnen.   mehr...

Schön, aber sehr gefährlich: Den Riesenbärenklau sollte man besser nicht berühren.

Grünzeug ist harmlos, sollte man meinen. Von wegen! Pflanzen wie Riesenbärenklau oder Engelwurz sollte man besser aus dem Weg gehen. Denn sie lösen Ausschläge oder gar Verbrennungen aus. Das kann schon passieren, wenn man das Grün nur kurz streift.   mehr...

Cannabis ist auch in Apotheken erhältlich, aber nur für Patienten mit einer speziellen Kauf- und Konsum-Erlaubnis.

Die Droge als Medikament: Das Kölner Verwaltungsgericht erlaubt Patienten den Anbau von Cannabis zu Therapiezwecken. Aber auch in Apotheken gibt es getrocknete Cannabis-Blüten, erhältlich aber nur mit einer speziellen Kauf- und Konsum-Erlaubnis.  mehr...

Aktuelle Videos
Abnehmen mit Fitmio
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest