Gesund & Fit
Lebe ich gesund? Wie schütze ich mich gegen Grippe und Erkältung? Infos zu Krankheiten und Fitnesstrends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Wii Fit und Co. : Wie wirksam ist Konsolen-Fitness?

Wer sein Wohnzimmer zum Spiel- und Fitnessraum macht, braucht genug Platz.
Wer sein Wohnzimmer zum Spiel- und Fitnessraum macht, braucht genug Platz.
Foto: dpa

Fitness-Spiele mit der Konsole machen Spaß. Aber verbessert das Training im Wohnzimmer wirklich Ausdauer und Kondition? Wir erklären die Vor- und Nachteile des Training vor dem Bildschirm.

Jane Fondas Aerobic-Kurse auf Video waren in den 80er Jahren nur der Anfang. Inzwischen gibt es interaktive Aerobic-, Yoga- und Fitnessspiele für Konsolen - sogar mit Bewegungssteuerung. Auch im Internet wollen Fitnessportale Heimsportler mit Anleitungen und Videos zum Schwitzen bringen.

Problem der Motivation

Doch wie effektiv ist das Fitnesstraining mit einer Konsole wie Xbox oder Wii Fit? Sind die Programme gut genug, um sich das Fitnessstudio zu sparen? Oder ist es eher gefährlich, wenn man ohne die Anleitung eines Trainers im Wohnzimmer rumhüpft? „Wenn die Übungen regelmäßig gemacht werden, können sie durchaus einen positiven Effekt haben“, sagt Prof. Klaus Völker, Leiter des Instituts für Sportmedizin der Universität Münster.

Die gesundheitlichen Gefahren hält der Münsteraner Professor dagegen für gering. Eine Zerrung könne man sich beim Sport immer zuziehen, doch gefährlich seien die Übungen und Programme in der Regel nicht.

Das größte Problem scheint die Motivation zu sein. „Nach einem anfänglichen Hype geht die Begeisterung oft schnell in den Keller“, erklärt Völker. Für regelmäßige Besuche im Fitnessstudio fehlt vielen allerdings ebenso häufig die Disziplin. Und im Gegensatz zum Studio wird für das Fitnessprogramm zu Hause kein Monatsbeitrag fällig.

Mehr Infos über Fitnessprogramme an der Konsole. Welche Vorteile sie bieten, was sie bringen und worauf man achten sollte, lesen Sie in unserer Bilderstrecke oben.

Auch interessant
Weitere Meldungen Gesund & Fit
Zeigt her eure Füße: Haut und Knochen tut es gut, auch mal ohne Schuhe unterwegs zu sein.

Mut zu mehr Nacktheit: Wer die Schuhe auslässt, tut seiner Gesundheit etwas Gutes. Das stärkt nicht nur die Muskulatur und hilft gegen Fehlstellungen - Barfußlaufen ist auch eine sinnliche Erfahrung. Erleben lässt sich das in Barfußparks.  mehr...

Functional Training muss nicht im Studio stattfinden. Ketten wie Fitness First bieten die Übungen auch im Freien an.

Sportfans aufgepasst: Der aktuelle Fitnesstrend heißt „Functional Training“, also Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und Hilfsmitteln wie Rundhanteln. Das ist zwar ein alter Hut, aber trotzdem nach wie vor wirksam. Trainiert werden so ganze Muskelgruppen.  mehr...

Es kribbelt und es brennt: Wer schon mal Herpes hatte, merkt meist schnell, wenn ein neuer Ausbruch bevorsteht.

Sie sehen hässlich aus und kribbeln und brennen unangenehm – die Bläschen, die bei Lippenherpes entstehen. Ein Mittel gegen das Virus gibt es bislang nicht. Macht sich Herpes an der Lippe bemerkbar, kann man jedoch einiges tun, um die Ausbreitung zu begrenzen.   mehr...

Abnehmen mit Fitmio
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
Onmeda

Bestimmen Sie Ihr tatsächliches Alter!

Ihr Alter (in Jahren)
Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm) Berechnen Sie Ihr biologisches Alter