Gesund & Fit
Lebe ich gesund? Wie schütze ich mich gegen Grippe und Erkältung? Infos zu Krankheiten und Fitnesstrends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Rückenschmerzen: Welche Möbel Gift für die Wirbelsäule sind

Auch falsche Möbel können Rückenschmerzen verursachen.
Auch falsche Möbel können Rückenschmerzen verursachen.
Foto: dpa

Im Sofa versinkt man und das Bett ist ziemlich durchgelegen, dafür ist der Stuhl am Esstisch hart und unbequem. Wer unter Rückenschmerzen leidet, sollte mal seine Einrichtung begutachten. Denn oft sind falsche Möbel ein Grund für die Schmerzen.

„Rücken“ hat nicht nur Horst Schlämmer alias Komiker Hape Kerkeling, sondern Millionen Betroffene. Denn: „Rückenbeschwerden sind das Volksleiden Nummer Eins“, sagt Georg Stingel von der Aktion Gesunder Rücken. Besonders erschreckend: Schon mehr als 40 Prozent der Viertklässler kennen Schmerzen im Rücken.

Ursachen für Rückenschmerzen sind nach Angaben des Experten nicht nur Bewegungsmangel oder eine falsche Ernährung, sondern auch falsche Möbel. Man sitzt häufig und lange falsch oder schläft auf der falschen Matratze.

Sitzfläche darf nicht zu tief sein

„Als Prävention und Hilfe gegen Rückenbeschwerden darf nicht nur der Arbeitsplatz ergonomisch gestaltet sein“, sagt Ursula Geismann vom Verband der Deutschen Möbelindustrie. Auch zu Hause sollte man darauf achten, dass die Möbel den Bedürfnissen der Bewohner und ihren Tätigkeiten angepasst sind.

Wer neue Möbel auswählt, sollte deshalb nicht nur auf das Design schauen und darauf wie sie zur Einrichtung passen. Vor allem bei Stühlen, Sesseln, Betten und Küchenmöbeln sollte man auch aufpassen, dass diese für den Rücken so komfortabel wie möglich sind.

So darf etwa beim Sofa die Sitzfläche nicht zu tief sein, sonst können vor allem kleinere Personen nicht gerade darauf sitzen. Und auch die Arbeitsflächen in der Küche sollten so gestaltet sein, dass der Rücken beim Kochen nicht belastet wird.

Worauf Sie bei einzelnen Möbeln achten sollten, damit diese möglichst rückenschonend sind, lesen Sie in der Bilderstrecke oben.

Auch interessant
Weitere Meldungen Gesund & Fit
Eine kalorienarme Alternative zum Speise-Eis? Der Frozen Yogurt.

Die Ernährungsbewussten des Landes können sich seit einigen Jahren im Sommer auch ohne Eiscreme erfrischen – mit den angeblich kalorienärmeren Frozen Yogurts. Jetzt warnen Verbraucherschützer: Der gefrorene Sommer-Snack kann genau so dick machen wie Eis.  mehr...

Gesamtkosten für die elektronische Gesundheitskarte: 2014 laut den Kassen mehr als eine Milliarde Euro.

Sie erhitzt die Gemüter: Ist sie einfach nur teuer, kompliziert - sogar nutzlos? Die elektronische Gesundheitskarte macht bisher viel Ärger und wenig Freude. Doch auf die Versicherten und Ärzte rollt eine Welle neuer digitaler Möglichkeiten zu: eine Zwischenbilanz.  mehr...

Schön, aber sehr gefährlich: Den Riesenbärenklau sollte man besser nicht berühren.

Grünzeug ist harmlos, sollte man meinen. Von wegen! Pflanzen wie Riesenbärenklau oder Engelwurz sollte man besser aus dem Weg gehen. Denn sie lösen Ausschläge oder gar Verbrennungen aus. Das kann schon passieren, wenn man das Grün nur kurz streift.   mehr...

Abnehmen mit Fitmio
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
Onmeda

Bestimmen Sie Ihr tatsächliches Alter!

Ihr Alter (in Jahren)
Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm) Berechnen Sie Ihr biologisches Alter