Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Gesund & Fit
Lebe ich gesund? Wie schütze ich mich gegen Grippe und Erkältung? Infos zu Krankheiten und Fitnesstrends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Experiment beweist: Männer sehen die Welt anders als Frauen

Männeraugen betrachten den Kopf- und Augenbereich des großen Elefanten. Dem Elefantenbaby wird keine Beachtung geschenkt.
Männeraugen betrachten den Kopf- und Augenbereich des großen Elefanten. Dem Elefantenbaby wird keine Beachtung geschenkt.
 Foto: PloS ONE/dapd

Wir wussten es eigentlich schon immer: Männer und Frauen nehmen die Welt unterschiedlich wahr. Angriffsbereit konzentrieren sich Männer auf die Augen ihres Gegenübers. Frauen interessieren sich mehr für Nasen, Münder - und die restliche Figur. Dies zeigte ein Experiment britischer Forscher.

Im Fachmagazin "PloS ONE" erklärten die Briten ihren Versuch. Während insgesamt 52 Männern und Frauen 80 Bilder mit verschiedenen Motiven gezeigt wurde, zeichneten sie auf, wohin die Versuchspersonen blickten. Wenn Menschen abgebildet waren, schauten Frauen und Männer länger auf die Frauen.

Doch während Männer sich in ihren Gesichtern verloren, untersuchten die weiblichen Blicke den ganzen Körper der Frauen. Frei nach dem Motto: „Was hat die, was ich nicht habe?“

Für Felix Mercer Moss von der University of Bristol und seine Kollegen sind die Ergebnisse ein klarer Beweis dafür, dass Männer und Frauen die Welt unterschiedlich betrachten. Im Versuch sei es möglich gewesen, Männer und Frauen mit 64-prozentiger Treffsicherheit voneinander zu unterscheiden.

Für den männlichen Blick direkt in die Augen glauben die Forscher eine Erklärung gefunden zu haben. Er signalisiert dem Gegenüber Aggression. „Die Frage: 'Was guckst du so?' ist oft eine Herausforderung und Einleitung zu einem Kampf“, erklären Moss und sein Team.

Die Blicke der Männer sind also auf ihre Kampflust zurückzuführen. Frauen vermeiden die Provokation lieber.

Wo Frauen und Männer genau hinsehen, sehen Sie hier...

Weitere Meldungen Gesund & Fit
Wenig Schlaf macht Menschen deutlich anfälliger für Erkältungen.

Wenig Schlaf macht Menschen deutlich anfälliger für Erkältungen. In einer Studie steigerte ein Schlafdefizit das Risiko für Schnupfen um gut das Vierfache.   mehr...

Nicht selten erreichen Schnarcher eine Lautstärke von 90 Dezibel, was einem Presslufthammer gleich kommt.

Es ist so als würde man versuchen neben einem Presslufthammer zu schlafen. Ein schnarchender Bettnachbar kann auf Dauer eine echte Belastung sein.  mehr...


Connor Eckhardt (19) verlor sein Leben, weil er synthetisches Marihuana konsumierte. Doch was genau ist an dem künstlichen Marihuana so gefährlich?  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Abnehmen mit Fitmio
Selbsttest
Onmeda

Bestimmen Sie Ihr tatsächliches Alter!

Ihr Alter (in Jahren)
Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm) Berechnen Sie Ihr biologisches Alter

Zur mobilen Ansicht wechseln