Gesund & Fit
Lebe ich gesund? Wie schütze ich mich gegen Grippe und Erkältung? Infos zu Krankheiten und Fitnesstrends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Mundgeruch: Was hilft gegen den schlechten Atem?

Ohne Mundgeruch küsst es einfach besser. Was gegen schlechten Atem hilft, wir verraten es.
Ohne Mundgeruch küsst es einfach besser. Was gegen schlechten Atem hilft, wir verraten es.
Foto: dpa

Im Alltag wird man oft damit konfrontiert – gesprochen wird darüber jedoch nur selten: Für viele Menschen ist das Thema Mundgeruch tabu. Wir haben zehn Fakten rund um den schlechten Atem gesammelt.

Betroffene unbedingt ansprechen

Häufig trauen sich Mitmenschen nicht, Betroffene auf deren Mundgeruch anzusprechen. Dabei könnte genau dies sehr hilfreich sein – denn die meisten Personen nehmen ihren schlechten Atem selbst nicht wahr.

Ohne Mundgeruch küsst es einfach besser. Was gegen schlechten Atem hilft, wir verraten es.
Ohne Mundgeruch küsst es einfach besser. Was gegen schlechten Atem hilft, wir verraten es.
Foto: dpa (Symbolfoto)

Nicht immer ist der Magen schuld

Mundgeruch kann in vielen Fällen gut behandelt werden. Die Therapie richtet sich dabei nach der Entstehungsursache. Die Ansicht, dass der Geruch besonders häufig durch Erkrankungen des Magens entsteht, ist ein Irrglaube.

Mundpflege hilft in vielen Fällen

Die Mehrheit aller Personen mit Mundgeruch hat Probleme im Mund-, Nasen-, oder Rachenraum, die teilweise auch auf eine mangelnde Mundhygiene zurückzuführen sein können. Mithilfe einer sorgfältigen Mundpflege können viele Betroffene daher schon einiges tun, um Abhilfe zu schaffen.

Die Ursachen für Mundgeruch können auf der Zunge liegen.
Die Ursachen für Mundgeruch können auf der Zunge liegen.
Foto: dpa

Liegt eine Stoffwechselkrankheit vor?

Eine unangenehm riechende Atemluft kann darüber hinaus auch bei Erkrankungen des Stoffwechsels, des Verdauungsapparats oder der Atmungsorgane auftreten, so zum Beispiel im Rahmen einer Stoffwechselentgleisung bei Diabetes mellitus.

Was sind die Ursachen, welche Therapien gibt es und was hilft im Alltag? In der Bildergalerie haben wir zehn Fakten rund um das Thema Mundgeruch gesammelt.

Auch interessant
Weitere Meldungen Gesund & Fit
Durchtrainiert bis in die Oberarme: Michelle Obama lebt den Amerikanern ihre Fitnessbegeisterung vor.

Übergewicht ist ein großes Problem in den USA. Die Präsidentenfamilie will Vorbild sein. Michelle Obama streicht deshalb den Nachtisch vom Familienspeiseplan und Barack drängt seine Mitarbeiter zu mehr Sport. Nicht wenige Amerikaner sind genervt vom Gesundheitseifer der Obamas.   mehr...

Oft ist Wassermangel eine Ursache für Kopfschmerzen. Dann hilft bereits ein Glas Wasser.

Aufgeblähter Bauch vom Kantinenessen, eine heftige Kopfschmerz-Attacke, Blut tropft nach einem Schnitt am Kopierpapier: Gut, wenn man gegen die Beschwerden im Job die passenden Hausmittel parat hat.  mehr...

Das ist alles Strategie: Babys schreien, damit ihre Eltern keine Geschwister zeugen und sie die ungeteilte Aufmerksamkeit haben, wie ein Harvard-Professor schreibt.

Babys sind viel cleverer, als man denkt: Laut einer neuen Harvard-Studie schreien sie nachts, damit ihre Eltern keine Geschwister zeugen. Eine schlaue Strategie, die den lieben Kleinen die ungeteilte Aufmerksamkeit der Eltern einbringen soll.   mehr...

Abnehmen mit Fitmio
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
Onmeda

Bestimmen Sie Ihr tatsächliches Alter!

Ihr Alter (in Jahren)
Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm) Berechnen Sie Ihr biologisches Alter