Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Fußball
Berichte und Interviews rund um den Fußball der Ersten und Zweiten Bundesliga

MOPOSportFußball
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Toter Linienrichter: Sein Sohn musste alles mitansehen!

Das Klubhaus der SC Buitenboys. Die Flagge hängt auf Halbmast.
Das Klubhaus der SC Buitenboys. Die Flagge hängt auf Halbmast.
 Foto: dpa

Dabei sein, wenn der eigene Vater stirbt. Dieses unfassbare Schicksal traf den Sohn von Richard Nieuwenhuizen. Mykel wurde Zeuge, wie sein Vater auf einem niederländischen Fußballplatz getötet wurde.

Immer wieder traten die mutmaßlichen Täter (zwischen 15 und 16 Jahre alt) mit ihren Fußballschuhen auf den Linienrichter ein. Hilflos musste der Sohn das Drama mit ansehen.

Die Bestürzung im niederländischen Fußball ist nach dem Tod von Richard Nieuwenhuizen groß.
Die Bestürzung im niederländischen Fußball ist nach dem Tod von Richard Nieuwenhuizen groß.
 Foto: www.buitenboys.nl

Der niederländische Fußball ist geschockt. Marcel Oost, Vorsitzender von Nieuwenhuizens Verein SC Buitenboys B3, trauert: "Das ist eine Tragödie für den gesamten niederländischen Fußball."

Wegen des Todesfalls wird es am kommenden Wochenende keine Spiele im Amateurbereich geben. Das gab der niederländische Verband KNVB bekannt. Zu Beginn der Profispiele soll es eine Schweigeminute geben, Spieler und Schiedsrichter sollen Trauerflor tragen. Außerdem will der KNVB Sanktionen gegen die drei Spieler ergreifen. In den Niederlanden können Jugendspieler maximal für drei Jahre gesperrt werden.

Eine Anzeige gegen die mutmaßlich Tot-Prügler von Nieuw-Sloten B1 läuft mittlerweile. Sie sitzen in Haft. Der Club hat sie ausgeschlossen. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Pikant: Nieuw-Sloten ist schon früher durch Gewalt gegen einen Schiedsrichter aufgefallen.

Auch interessant
Weitere Meldungen Fußball
Spanischer Jubel in Warschau: Der FC Sevilla ist Europa-League-Champion 2015!

Der FC Sevilla hat zum zweiten Mal nacheinander die Europa League gewonnen. Die Spanier setzten sich am Mittwoch gegen Dnjepr Dnjepropetrowsk mit 3:2 durch.  mehr...

Mittwochmorgen vor dem Nobel-Hotel Baur au Lac: Angestellte verdeckten die Festgenommenen  mit einem Bettlaken.

Die FIFA wird vom größten Skandal ihrer Geschichte erschüttert. Ermittler nehmen sieben Funktionäre fest. In der Zentrale werden WM-Dokumente beschlagnahmt.   mehr...

Thront scheinbar über allem: FIFA-Boss Sepp Blatter.

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat sich am Mittwochabend erstmals zum „Beben von Zürich“ geäußert und sich zwei Tage vor seiner angestrebten Wiederwahl um Ruhe bemüht.   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 9 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle HSV-Videos
Abnehmen mit Fitmio