Fußball
Berichte und Interviews rund um den Fußball der Ersten und Zweiten Bundesliga

MOPOSportFußball
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Streit ums Geld: ETV: DFB-Pokal- Team tritt geschlossen aus

Mächtig Zoff beim Eimsbütteler Turnverband (ETV): Die gesamte Landesliga-Mannschaft samt Trainer hat ihren Vereinsaustritt zum 30. Juni bekannt gegeben - nur etwas mehr als einen Monat vor dem DFB-Pokalspiel gegen Zweitligist Greuther Fürth!

Da war noch alles gut: Die Landesliga-Mannschaft des ETV beim Gewinn des Oddset-Pokals.
Da war noch alles gut: Die Landesliga-Mannschaft des ETV beim Gewinn des Oddset-Pokals.
Foto: WITTERS

Hintergrund: Die überraschende Qualifikation zum DFB-Pokal spülte bisher rund 110.000 Euro in die Kassen des ETV - doch über die Verwendung des Geldsegens herrscht Uneinigkeit.

Vorstand und Aufsichtsrat sahen dem 1. Vorsitzenden Frank Fechner zufolge vor, eine Hälfte der Einnahmen der Fußballabteilung zukommen zu lassen, während die andere Hälfte zur Finanzierung eines Kunstrasenplatzes dienen sollte, den sich nach Angaben Fechners auch die Mannschaft wünschte. Einverstanden zeigte die sich dennoch nicht - und forderte offenbar mehr Geld.

Daraufhin kam es zum Bruch: "Der Verein darf und will sich nicht erpressen lassen", sagte Fechner. Dennoch bedaure er den Rücktritt der Trainer und der Mannschaft sehr. Sie habe Großes geleistet und bringe sich nun selbst um die Belohnung.

Am 1. Juni hatte sich das Team mit dem ersten Oddset-Pokalsieg der Vereinsgeschichte für den DFB-Pokal qualifiziert. Noch elf Tage darauf war von Streit nicht viel zu merken: Mannschaft, Trainer, Vereins-Führung und Anhänger verfolgten gemeinsam die Übertragung der Pokalauslosung. Damals herrschte zwar Enttäuschung über den recht unspektakulären Gegner Greuther Fürth, doch der Ehrgeiz war zu spüren: "Wir spielen attraktiven Fußball, den wollen wir auch gegen einen Zweitligisten aufblitzen lassen", gab sich Trainer Dennis Mitteregger kämpferisch.

Nun müssen bis zum 29. Juli schnell neue Spieler und Trainer gefunden werden. Denn dann geht der DFB-Pokal in die erste Runde - mit welcher ETV-Mannschaft auch immer.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Fußball
Bayern gegen Dortmund: Weltweit wird das Spiel übertragen, nur ein Land zieht nicht mit.

Der Bundesliga-Klassiker Bayern München gegen Borussia Dortmund am Samstagabend (18.30 Uhr) ist in fast allen Ländern der Welt zu sehen.  mehr...

Marco Reus schreit sein Glück hinaus. Im Pokal auf St. Pauli war er in dieser Woche erfolgreich.

Der Psycho-Krieg zwischen Bayern München und Borussia Dortmund eine neue Stufe erreicht. Bayerns Vorstandsboss äußerte wieder öffentlich Interesse an Marco Reus.  mehr...

Heiko Westermann wäre nach seinem Patzer gerne in den Boden versunken.

Mit seinem missglückten Rückpass leitete Heiko Westermann die Niederlage des HSV ein. Warum er den Ball so spielte, kann er sich nicht erklären.  mehr...







Abnehmen mit Fitmio