Fußball
Berichte und Interviews rund um den Fußball der Ersten und Zweiten Bundesliga

MOPOSportFußball
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Nullnummer in Gladbach: Augsburg sichert Klassenerhalt - Fohlen verspielen Chance auf Platz 3

Filip Daems und der Augsburger Marcel Ndjeng im Zweikampf.
Filip Daems und der Augsburger Marcel Ndjeng im Zweikampf.
Foto: dpa

Aufsteiger FC Augsburg hat sich bereits einen Spieltag vor Saisonende den Klassenerhalt gesichert. Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay erkämpfte sich bei Borussia Mönchengladbach in einer niveauarmen Begegnung ein 0:0. Die Gladbacher spielen nach dem torlosen Unentschieden in der kommenden Spielzeit die Champions-League-Qualifikation.

Vor der Begegnung kam im Borussia-Park Abschiedsschmerz auf. Die am Saisonende wechselnden Marco Reus (Borussia Dortmund), Dante (Bayern München) und Roman Neustädter (Schalke 04) wurden unter dem Beifall des Großteils der 53.306 Zuschauer verabschiedet.

Nationalspieler Reus stand auch gleich zu Beginn des Spiels im Mittelpunkt. Bei seinem Schuss von der Strafraumgrenze in der vierten Minute war FCA-Schlussmann Simon Jentzsch aber zur Stelle.

Die Gastgeber dominierten zwar auch in der Folge das Spielgeschehen, doch der Aufsteiger verteidigte geschickt und machte die Räume gegen in der ersten Halbzeit einfallslose Borussen eng. Darunter litt allerdings zunächst das Offensivspiel der Gäste.

Der beste Gladbacher Angriff der ersten 45 Minute hätte fast die Führung gebracht. Nach schöner Vorarbeit von Kapitän Filip Daems vergab Mike Hanke aus kurzer Distanz aber kläglich (30.).

Auch nach dem Wechsel änderte sich an dem insgesamt müden Kick nur wenig. Beide Mannschaften leisteten sich zu viele Fehler im Spielaufbau, Torchancen blieben Mangelware. Bei Gladbach war es erneut Hanke, dem sich die Möglichkeit zur Führung bot. Doch der Kopfball des Stürmers verfehlte sein Ziel in der 50. Minute knapp.

Auch im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit fiel der Mannschaft von Trainer Lucien Favre nichts ein, um die Augsburger in große Verlegenheit zu bringen. Ein Schuss von Mittelfeldspieler Patrick Herrmann bereitete Jentzsch keine Mühe (68.).

Weitere Meldungen Fußball
Ashton Götz beim Match gegen den SV Werder Bremen.

Ashton Götz (21) ist kein Mann der lauten Töne. Mit leiser Stimme sprach der Youngster nach dem Abpfiff über seine Vorlage zum 1:0 (84.) durch Artjoms Rudnevs. Nein, speziell geübt habe er lange Einwürfe nie. „Aber es fühlt sich super an, dass es so gut geklappt hat“, sagte er.  mehr...

Ivo Ilicevic (l.) und Zoltan Stieber wollen sich in dieser Woche einen Kaderplatz sichern.

Für sie war im Nordderby kein Platz: Julian Green, Zoltan Stieber und Ivo Ilicevic. HSV-Trainer Joe Zinnbauer strich sie gegen Werder aus dem Kader, setzte auf Nachwuchskicker wie Mohamed Gouaida, Ashton Götz und Ronny Marcos. Ein Dauerzustand?  mehr...

Klaus-Dieter Fischer (r.) verabschiedet sich mit einem Paukenschlag aus seinem Amt.

Bei Werder Bremen liegen die Nerven blank! Nach der sportlichen Talfahrt, droht den Nordlichtern nun auch noch ein handfester Skandal.  mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.






Abnehmen mit Fitmio