Fußball
Berichte und Interviews rund um den Fußball der Ersten und Zweiten Bundesliga

MOPOSportFußball
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Nach Muskel- nun Rückenschmerzen: Robben-Comeback wohl erst 2013

Arjen Robben plagt sich mit Rückenproblemen herum.
Arjen Robben plagt sich mit Rückenproblemen herum.
Foto: Bongarts/Getty Images

Herbstmeister Bayern München kann womöglich erst im neuen Jahr wieder mit Arjen Robben antreten. Die Rückkehr des niederländischen Fußball-Nationalspielers in den Spielbetrieb verzögert sich nach einem auskurierten leichten Muskelfaserriss wegen erneuter Rückenprobleme. Die Ursache für die neuerlichen Beschwerden soll eine Bandscheiben-Vorwölbung an der Lendenwirbelsäule sein.

„Vom Rücken strahlt der Schmerz ins rechte Bein. Ob ich dieses Jahr noch spielen kann, weiß ich nicht“, sagte Robben der „Bild“.

Robben kam letztmals im Länderspiel der Holländer gegen die deutsche Nationalmannschaft am 14. November zum Einsatz. Beim 0:0 in Amsterdam verletzte er sich am Muskel.

Der 28 Jahre alte Flügelstürmer war in dieser Saison in der Bundesliga nur bei fünf von 15 Partien dabei, insgesamt absolvierte Robben lediglich zehn Pflichtspiele (3 Tore).

Jupp Heynckes hatte es zuletzt abgelehnt, Prognosen für einen Comeback-Zeitpunkt von Robben abzugeben. „Arjen muss sich wieder richtig fitmachen“, sagte der Bayern-Trainer.

Robben versprach, er werde „topfit“ zurückkommen. Hoffnung mache ihm, dass er in den vergangenen Jahren jeweils nach viel Verletzungspech in der Hinrunde in der zweiten Saisonhälfte „fast kein Spiel gefehlt“ habe.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Fußball
Der neue Look der Champions-League-Schiedsrichter ist echt gewöhnungsbedürftig.

Den „Mann in Schwarz“ gibt es nur noch selten. Schiris können heute alles tragen. Zur neuen Champions-League-Saison fiel dann auch die klassische schwarze Hose weg. Das gefiel nicht allen.  mehr...

Marc-André ter Stegen bei seiner Vorstellung in Barcelona. Am Mittwoch streift er das Trikot wohl erstmals in einem Pflichtspiel über.

Marc-André ter Stegen, der sich Barça im Sommer angeschlossen hatte, soll am Mittwochabend beim Champions-League-Spiel gegen Apoel Nikosia das Tor hüten.   mehr...

Frederik Ahrens, Ressort-Leiter Sport

Joe Zinnbauer heißt der neue Hoffnungsträger des HSV. Er ist der zwölfte Trainer in den vergangenen sechs Jahren – und er ist der unbekannteste. Den bisherigen U23-Coach deshalb als Notlösung zu bezeichnen, wird ihm aber nicht gerecht.  mehr...







Abnehmen mit Fitmio