Fußball
Berichte und Interviews rund um den Fußball der Ersten und Zweiten Bundesliga

MOPOSportFußball
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Mit Benefizspiel: FC Bayern will Hansa Rostock helfen

Unsinkbar seit 1965 heißt es auf einem Plakat von Rostocker Fans. Am Mittwoch entscheidet die Rostocker Bürgerschaft über ein Hilfspaket für den finanziell angeschlagenen Verein.
"Unsinkbar seit 1965" heißt es auf einem Plakat von Rostocker Fans. Am Mittwoch entscheidet die Rostocker Bürgerschaft über ein Hilfspaket für den finanziell angeschlagenen Verein.
Foto: dpa

Der FC Hansa Rostock kämpft um seine Existenz - und der FC Bayern will helfen: Mit einem Benefizspiel würden die Münchener dem von der Insolvenz bedrohten Zweitliga-Absteiger gerne auf die Sprünge helfen.

Für den Fall, dass die Rostocker Bürgerschaft das Rettungspaket für Hansa Rostock beschließt, kündigten die Münchener ein Gastspiel an. Das Spiel solle dann im kommenden Jahr in der Rostocker Arena stattfinden, hieß es am Dienstag.

"In diesen schweren Zeiten müssen alle, die sich Hansa verbunden fühlen, zu dem Verein halten", erklärte Bayern-Präsident Uli Hoeneß. Münchens Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge erklärte: "Hansa ist ein Verein mit langer Tradition und muss dem deutschen Profifußball erhalten bleiben."

Damit das Benefizspiel auch wirklich stattfindet, muss sich die Rostocker Bürgerschaft allerdings erst einmal am Mittwoch für das millionenschwere Hilfspaket aussprechen. Stimmt sie nicht zu, könnte der Verein in der kommenden Saison möglicherweise nicht einmal in der Dritten Liga spielen.

Hansa Rostocks Insolvenz würde vermutlich den Zwangsabstieg des traditionsreichen Vereins in die Regionalliga bedeuten.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Fußball
Die BVB-Stars jubeln - sauberer 4:0-Sieg gegen Galatasaray.

Der BVB haut Galatasaray Istanbul weg, doch viele Fans am Fernseher wunderten sich vor allem über ein penetrantes Geräusch. Nun enthüllte das ZDF, was dahintersteckt.  mehr...

Pierre-Michel Lasogga kurz nach seinem Tor gegen Hoffenheim.

Vor gut einem Jahr wechselte Pierre-Michel Lasogga von Hertha BSC nach Hamburg. Jetzt kehrt er mit dem HSV nach Berlin zurück.  mehr...

Wenn die Polizei in deutlich erhöhter Personenzahl anrücken muss, dann soll in Bremen künftig die DFL dafür zahlen.

Bremen wird der Deutschen Fußball-Liga (DFL) künftig einen Teil der Kosten für Polizeieinsätze bei Risikospielen im Weserstadion in Rechnung stellen.   mehr...







Abnehmen mit Fitmio