Fußball
Berichte und Interviews rund um den Fußball der Ersten und Zweiten Bundesliga

MOPOSportFußball
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Einen Monat nach Herzstillstand: Muamba dankt den Ärzten und ist wieder zu Hause

Fabrice Muamba ist den Ärzten unendlich dankbar.
Fabrice Muamba ist den Ärzten unendlich dankbar.
 Foto: dapd

Einen Monat nach seinem Herzstillstand ist der englische Fußball-Profi Fabrice Muamba am Montag aus dem Krankenhaus entlassen worden.

„Jetzt, da ich raus aus dem Krankenhaus bin, freue ich mich darauf, meine Genesung fortzusetzen und kostbare Zeit mit meiner Familie zu verbringen“, sagte der 24-jährige Mittelfeldspieler der Bolton Wanderers.

In einem gemeinsamen Statement des Londoner Chest-Hospital und seines Clubs dankte er seinen Ärzten: „Ihre Hingabe, ihre Professionalität und ihr Expertentum waren einfach herausragend, und ich werde für immer in ihrer Schuld stehen.“

Der frühere englische U 21-Nationalspieler war am 17. März im Viertelfinale des FA-Cups bei Tottenham Hotspur auf dem Platz kollabiert. Sein Herz hatte nach Angaben des Bolton-Teamarztes 78 Minuten lang nicht geschlagen. FIFA-Präsident Joseph Blatter hatte die Rettung des gebürtigen Kongolesen als „Wunder“ bezeichnet.

Muamba bedankte sich auch für „tausende“ Genesungswünsche. Boltons Trainer Owen Coyle sagte laut der Mitteilung: „Es ist eine absolut fantastische Nachricht, dass Fabrice aus dem Krankenhaus entlassen wurde, und alle aus dem Verein sind überglücklich.“

Auch interessant
Weitere Meldungen Fußball
Diego Maradona (r.) zusammen mit FIFA-Präsidentschaftskandidat Prinz Ali bin al-Hussein.

Das ist die volle Breitseite der Hand Gottes! Diego Armando Maradona hat mit beißender Kritik an Fifa-Chef Joseph S. Blatter (79) die heiße Phase vor den Präsidentschaftswahl im Weltverband FIFA eingeläutet.   mehr...

Der umstrittene FIFA-Präsident Joseph Blatter steht Ende Mai vor der Widerwahl.

Da vergeht wohl auch dem größten Fußball-Fan die Lust. Die ARD-Doku „Der verkaufte Fußball“ befeuerte noch einmal die Korruptions-Vorwürfe gegen die Bosse des Fußball-Weltverbandes Fifa.  mehr...

Lionel Messi hat eher weniger gute Erinnerungen an Schiedsrichter Nicola Rizzoli.

Der 43-jährige Italiener pfiff unter anderem das WM-Finale beim deutschen WM-Triumph gegen Argentinien im Juli 2014.  mehr...

comments powered by Disqus

Aktuelle HSV-Videos
Abnehmen mit Fitmio