Fußball
Berichte und Interviews rund um den Fußball der Ersten und Zweiten Bundesliga

MOPOSportFußball
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Bayern gegen Indien: FC Hollywood zu Gast in Bollywood

Bayern-Torhüter Manuel Neuer wird vom Portier des „Oberoi-Hotels in Dehli begrüßt.
Bayern-Torhüter Manuel Neuer wird vom Portier des „Oberoi-Hotels in Dehli begrüßt.
Foto: Getty

Der FC Bayern auf seinem 32-Stunden-Trip in Indien! Um 16.38 Uhr Ortszeit landeten der Tross mit dem Lufthansa-Charter LH 2571 auf dem Flughafen Delhi.

Grund für den Trip des FC Hollywood nach Bollywood: das Abschiedsspiel für den ehemaligen indischen Nationalmannschaftskapitän Baichung Bhutia in Dehli (18 Uhr/SAT1 live), für das die Münchner bei der Rückreise aus dem Trainingslager in Katar einen Umweg von 4.400 Flugkilometern auf sich nehmen. Bhutia ist in seiner Heimat ein Idol, Rekordnationalspieler, bester Fußballer Indiens aller Zeiten, eine Legende.

Für die Bayern geht es am anderen Ende der Welt aber um mehr, wie Marketingvorstand Andreas Jung erklärt: „Wir machen diese Reise nicht nur wegen unserer Sponsoringvereinbarung mit Audi. Sie liegt auch sehr im Interesse des FC Bayern. Indien ist ein Markt mit riesiger Zukunft. Hier leben 1,2 Milliarden Menschen und langsam gibt es dort auch einen gewissen Wohlstand. Deswegen ist Indien ein sehr wichtiger Markt für uns. Zumal Fußball mittlerweile schon die zweitbeliebteste Sportart ist.“

Heißt: Schon bei geringer Einschaltquote (das Spiel ist in Indien live auf einem privaten Sportkanal zu sehen) werden 150 Millionen TV-Zuschauer erreicht. Zum Vergleich: Ein normales Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft sehen knapp 10 Millionen. Jung: „.Für unseren Bekanntheitsgrad ist das natürlich Gold wert.“ Und irgendwann soll es dafür die Rendite geben.

Weitere Meldungen Fußball
Huub Stevens soll den VfB Stuttgart wieder mal aus der Abstiegszone führen.

Am Freitagabend tritt Huub Stevens zurück auf die Bühne der Fußball-Bundesliga. Damit vollendet er gleich einen Bundesligarekord - noch nie wurden neun Vereine gleichzeitig von ausländischen Trainern betreut.  mehr...

Pelé wird weiter in einem Krankenhaus in São Paulo behandelt.

Der brasilianischen Fußball-Legende geht es etwas besser. „Er ist ansprechbar und atmet ohne die Hilfe von Geräten“, erklärten die behandelnden Ärzte des Albert-Einstein-Krankenhauses in São Paulo am Freitagmorgen.   mehr...

DFB-Boss Wolfgang Niersbach (l.) will die Nachfolge von Theo Zwanziger im FIFA-Exekutivkomitee antreten.

Eigentlich wollte er nie so richtig in das skandalumwitterte FIFA-Exekutivkomitee einziehen. Doch nun kandidiert DFB-Präsident Wolfgang Niersbach doch als Nachfolger von Theo Zwanziger für das Gremium.   mehr...

comments powered by Disqus






Abnehmen mit Fitmio