Freezers
News, Interviews und Spielberichte zu den DEL-Eishockey-Stars von den Hamburg Freezers.

MOPOSportFreezers
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Wechsel nach Ingolstadt: Patrick Köppchen verlässt die Freezers

Patrick Köppchen wird im Freezers-Trikot nicht mehr lange zu sehen sein. Am Ende der Saison verlässt er die „Eisschränke“.
Patrick Köppchen wird im Freezers-Trikot nicht mehr lange zu sehen sein. Am Ende der Saison verlässt er die „Eisschränke“.
Foto: WITTERS

„Eisschrank“ Patrick Köppchen geht auf Abschiedstournee! Der punktbeste Freezers-Verteidiger wird die Hamburger nach der Saison verlassen. Nach MOPO-Informationen ist er sich mit Ingolstadt einig, wird dort einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschreiben.


Der 32-Jährige spielt bislang mit 17 Punkten aus 34 Spielen seine beste DEL-Saison, gehört zu den absoluten Stützen. Deshalb wollte ihn Sportchef Stéphane Richer auch halten, bot ihm einen neuen Ein-Jahres-Vertrag plus Option an („Wir sind mit unserem Angebot an die oberste Grenze gegangen“).


Am Ende war sowohl die Vertragsdauer als auch das Gehalt der Knackpunkt. Ingolstadt bot mehr Geld, die Nähe zum Arbeitsplatz seiner Freundin Julia (München) und einen Kontrakt über zwei Jahre, den Köppchen zeitnah unterschreiben wird – auch wenn er so viel noch nicht bestätigen will. „Was ich sagen kann, ist, dass ich Hamburg verlassen werde. Das war definitiv keine einfache Entscheidung. Aber das Paket hat hier einfach nicht gepasst.“


Dabei wollte der Assistenzkapitän, der vor zwei Jahren kam, hier eigentlich sesshaft werden. „Damals hatte ich andere Pläne, aber so ist das Geschäft. Jetzt will ich mit dem Team noch eine Menge erreichen. Ich habe in Hamburg damals auch frühzeitig unterschrieben, für Hannover aber noch alles gegeben. Ich sehe auch diesmal keinen Grund, das anders zu machen.“


Das glaubt auch Coach Benoit Laporte: „Er will gut spielen und nicht, dass die Leute schlecht über ihn sprechen, wenn er Hamburg verlässt“, sagte Laporte. Richer wird Köppchen wohl mit einem Ausländer ersetzen – müssen. Denn auf dem deutschen Verteidigermarkt war Köppchen die Nummer eins!

Weitere Meldungen Freezers
Freddy Cabana war zur Saison 2013/2014 von den Ravensburg Towerstars aus der zweiten Liga an die Elbe gewechselt. In 34 DEL-Partien markierte der Stürmer drei Treffer und sieben Vorlagen für die Hamburg Freezers.

Erst in der vergangenen Saison war er nach Hamburg gewechselt, nun verlässt Freddy Cabana die Freezers wieder. Wegen psychischer und physischer Beschwerden wird sein Vertrag zum Ende des Monats aufgelöst.  mehr...

Der Meister sah gegen die Freezers Rot: Jerome Flaake (links,) checkt Ingolstadts  Ryan MacMurchy aus dem Weg.

Einmal tief durchpusten, bitte! Das war Eishockey zum Verlieben. Mit allerletzter Kraft, allerletztem Aufgebot und den roten Lieblingstrikots gewannen die Freezers gegen den ERC Ingolstadt mit 4:3 (2:2, 1:1, 1:0).   mehr...

Phil Dupuis hat bei seinem ersten Training gezeigt, dass er mit dem Schläger nichts verlernt hat.

14 Spiele noch bis Silvester. Ein hartes Programm für die Freezers. Gut, dass mit Philippe Dupuis ein Spieler kurz vor seinem Comeback steht. Der 29-Jährige hat seine Gehirnerschütterung so gut wie auskuriert, trainierte am Montag erstmals wieder mit dem Team.  mehr...

comments powered by Disqus






DEL
Mannschaft Tore Punkte
1 Adler Mannheim 74:40 47
2 EHC Red Bull München 73:48 46
3 Hamburg Freezers 73:60 38
4 ERC Ingolstadt 79:74 37
5 Grizzly A. Wolfsburg 74:61 36
6 Krefeld Pinguine 67:68 35
7 Iserlohn Roosters 59:51 34
8 Düsseldorfer EG 67:68 34
9 Nürnberg Ice Tigers 63:67 31
10 Eisbären Berlin 57:55 29
11 Augsburger Panther 55:68 27
12 Kölner Haie 50:61 24
13 Schw. Wild Wings 50:76 22
14 Straubing Tigers 36:80 10
Zur ganzen Tabelle mit Spielplan
Abnehmen mit Fitmio