Freezers
News, Interviews und Spielberichte zu den DEL-Eishockey-Stars von den Hamburg Freezers.

MOPOSportFreezers
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Trio bleibt - Köppchen auch?: Freezers verlängern mit drei Spielern

Die Freezers wollen, Patrick Köppchen (Foto) will – im Grunde steht einer Vertragsverlängerung nichts im Wege.
Die Freezers wollen, Patrick Köppchen (Foto) will – im Grunde steht einer Vertragsverlängerung nichts im Wege.
Foto: Witters

In Hamburg sagt man nicht mehr schnell tschüs. In der Hansestadt wird auf Kontinuität gesetzt, vor allem bei den Freezers.

Mathieu Roy (2015), Kevin Schmidt (2014) und James Bettauer (2014) haben jetzt ihre Verträge verlängert. Was wird aus Patrick Köppchen?

Nur 73 Gegentore – die Freezers haben die beste Abwehr der Liga. Kein Wunder, dass die Verantwortlichen das Erfolgsgespann lange halten wollen. Mit Roy, Schmidt und Bettauer haben mittlerweile sechs von sieben Defensivspezialisten einen Vertrag für die nächste Spielzeit. „Mein Ziel war es von Anfang an, länger als nur eine Saison ein Freezer zu sein. Dafür habe ich hart gearbeitet“, sagte ein glücklicher Roy: „Das war keine schwierige Entscheidung.“

So erging es auch seinen Kollegen. „Schmidt und Bettauer haben die Entwicklung genommen, die wir uns erhofft hatten“, betonte Sportchef Stéphane Richer. Besonders der erst 21-jährige Bettauer. Richer: „In seinem Alter ist er einer der besten deutschen Verteidiger.“

Zu den besten seines Fachs gehört auch Patrick Köppchen. Seine Vertragsverlängerung steht noch aus. „Wir wollen ihn behalten“, sagte Richer. Die Verhandlungen laufen. „Du kannst es kaum besser treffen als hier“, betont auch Köppchen. Ende offen. Genau wie bei Goalie Dimitrij Kotschnew, dessen Vertrag auch ausläuft. „Wir führen Gespräche“, so Richer. (jhs)

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Freezers
Hamburgs Mathieu Roy, Kevin Clark und Morten Madsen (v.l.) feiern den Treffer zum 4:1.

„Ihr seid Erster, keiner weiß warum“, tönte es aus 7.109 Kehlen durch die O2-World. Auch Spitzenreiter Mannheim war für die Freezers keine Nummer zu groß. Die Adler wurden mit 6:3 (1:1, 4:0, 1:2) aus der Arena geschossen.   mehr...

Brett Festerling steht auf große Maschinen und ist auch auf dem Eis für die ehrliche Arbeit zuständig.

Es kommt schon einmal vor, dass Gegner vor Angst ausweichen, wenn er auf sie zustürmt. Brett Festerling hat sich in der DEL längst Respekt erarbeitet. Der Neuzugang aus Nürnberg fährt gern harte Checks. Brett, der Bulldozer.  mehr...

Freezer Kevin Schmidt (l.) wird von Augsburgs Daniel Weiß attackiert.

Vier Heimsiege in Folge lassen nicht nur Freezers-Trainer Serge Aubin vor Freude strahlen. Doch am Freitag kommt mit den Adlern aus Mannheim der Tabellenführer nach Hamburg.  mehr...







DEL
Mannschaft Tore Punkte
1 Adler Mannheim 50:30 30
2 EHC Red Bull München 42:30 25
3 Grizzly A. Wolfsburg 50:45 25
4 Augsburger Panther 43:42 24
5 ERC Ingolstadt 48:48 24
6 Hamburg Freezers 46:38 22
7 Eisbären Berlin 38:32 21
8 Krefeld Pinguine 37:36 21
9 Iserlohn Roosters 39:33 20
10 Nürnberg Ice Tigers 45:47 19
11 Düsseldorfer EG 43:53 19
12 Schw. Wild Wings 36:39 17
13 Kölner Haie 29:43 10
14 Straubing Tigers 23:53 5
Zur ganzen Tabelle mit Spielplan
Abnehmen mit Fitmio