Freezers
News, Interviews und Spielberichte zu den DEL-Eishockey-Stars von den Hamburg Freezers.

MOPOSportFreezers
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Freezers in Not: Kapitän Schubert fällt vier Wochen aus

Die Freezers müssen vier Wochen auf Kapitän Schubert verzichten.
Die Freezers müssen vier Wochen auf Kapitän Schubert verzichten.
Foto: WITTERS

Den Hamburg Freezers gehen die Verteidiger aus. Die Kernspintomografie hat gezeigt: Christoph Schubert fällt wegen einer Fußverletzung vier Wochen aus. Bei Abwehrkumpel Duvie Westcott gab es hingegen leichte Entwarnung. Das Innenband im Knie hat etwas abbekommen, ein Einsatz am Wochenende in Ingolstadt (Freitag) und Mannheim (Sonntag) ist fraglich.

Es ist nicht der totale GAU – aber die Freezers-Sorgen werden größer. Die halbe Abwehr (auch James Bettauer laboriert noch an einem Knöchelbruch) fällt aus, und die „Eisschränke“ haben keine Chance mehr, darauf zu reagieren. Alle Ausländerlizenzen sind vergeben, zuletzt an die Angreifer Eric Schneider und Artem Demkov, und deutsche Spieler durften nur bis zum 31. Dezember des Vorjahres verpflichtet werden. Ende. Aus.


Besonders für Kapitän und Anführer Schubert ist diese erneute Zwangspause bitter. „Schubi“ fehlte in seinen zwei Jahren bei den Freezers regelmäßig verletzungsbedingt. Dem Pechvogel wurde gegen Nürnberg der Fuß aufgeschlitzt. „So eine Verletzung hatte ich noch nie“, klagte Schubert. Die genaue Diagnose: Teilriss der Strecksehne am Fußrücken und eine durchtrennte Ader. „Das tut uns extrem weh, da wir gerade in der Defensive sehr viel Pech haben“, sagte Sportchef Stéphane Richer.


Auch Duvie Westcott wird am Wochenende wohl nicht zur Verfügung stehen. In Berlin hat das Innenband im rechten Knie etwas abbekommen, aber es ist immerhin nicht ganz so dramatisch wie zunächst befürchtet. „Wir sind froh, dass es keine schlimmere Verletzung ist“, stellte Richer fest.


Ohne Schubert, ohne Westcott: Was nun, Herr Laporte? Angreifer Thomas Dolak musste schon in Berlin in der Defensive aushelfen, hat die Position im Verlauf seiner Karriere immer mal wieder gespielt. Er ist daher der erste Kandidat als Aushilfs-Verteidiger.

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Freezers
Torschütze Garrett Festerling (l.) und Kevin Clark feiern das 3:0.

Hex, hex! Die Zauber-Reihe hat wieder zugeschlagen. Auch gegen die Augsburg Panther wirbelten Garrett Festerling, Jerome Flaake und Kevin Clark nach Belieben und lassen die Freezers durch das 5:0 (1:0, 2:0, 2:0) auf Rang sieben kletttern.  mehr...

Tor! Tor! Tor! Tor! Freezers-Stürmer Kevin Clark traf am Sonntag gegen Nürnberg viermal.

Er ist die Nummer eins in der DEL. Keiner hat bisher mehr Treffer erzielt als Hamburgs Elf-Tore-Rakete Kevin Clark. Der Zugang aus Krefeld drehte gegen Nürnberg mit einem Viererpack richtig auf. Zündet er am Dienstag (19.30 Uhr) gegen Augsburg wieder?   mehr...

Adam Mitchell brachte die Tor-Sause mit seinem Treffer zum 1:0 in Gang.

Das rote Trikot werden die Freezers zu Hause erst mal weiter tragen... Gegen die Nürnberg Ice Tigers stellten die „Eisschränke“ den Klub-Rekord aus der Saison 2003/04 ein. Mit 8:1 (1:0, 5:0, 2:1) feiern die Hamburger ein Tor-Festival.  mehr...







DEL
Mannschaft Tore Punkte
1 Adler Mannheim 47:24 30
2 EHC Red Bull München 41:28 24
3 Grizzly A. Wolfsburg 46:40 24
4 Augsburger Panther 38:38 22
5 Eisbären Berlin 35:28 21
6 ERC Ingolstadt 41:44 21
7 Hamburg Freezers 40:35 19
8 Nürnberg Ice Tigers 44:43 19
9 Krefeld Pinguine 33:33 18
10 Iserlohn Roosters 36:31 17
11 Schw. Wild Wings 32:32 17
12 Düsseldorfer EG 39:52 16
13 Kölner Haie 27:42 8
14 Straubing Tigers 21:50 5
Zur ganzen Tabelle mit Spielplan
Abnehmen mit Fitmio