Freezers
News, Interviews und Spielberichte zu den DEL-Eishockey-Stars von den Hamburg Freezers.

MOPOSportFreezers
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Freezers-Fighter: Garrett Festerling – der Unverwüstliche

Gibt schon beim Einlaufen alles: Garrett Festerling ist der Freezers-Dauerbrenner, verpasst so gut wie kein Spiel.
Gibt schon beim Einlaufen alles: Garrett Festerling ist der Freezers-Dauerbrenner, verpasst so gut wie kein Spiel.
Foto: WITTERS

Nur 18 Minuten dauerte das Training am Donnerstag, bis die nächste Hiobsbotschaft bei den Freezers folgte. Verteidiger Duvie Westcott (Innenband) brach die Einheit ab, ein Einsatz am Freitag in Ingolstadt (19.30 Uhr) kommt noch zu früh. Einer, der für seine verletzten Kameraden fighten will, ist Garrett Festerling – der Unverwüstliche!

Seit 2010 spielt der 26-Jährige für die „Eisschränke“. 150 DEL-Spiele standen in dieser Zeit an, nur zwei (!) hat der kampfstarke Center davon verpasst. Trotz seiner verhältnismäßig geringen Maße von 1,78 Meter und 78 Kilo bleibt er von Verletzungen verschont, im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen. „Ich arbeite hart an meiner Verfassung, zudem hält mich meine Leidenschaft vielleicht gesund. Aber es ist auch einfach Glück“, erklärt „Festi“ und klopft dreimal auf das Holz der Tribüne.

Mit Christoph Schubert (Fuß), James Bettauer (Knöchel), Marius Möchel (Knie), Thomas Oppenheimer (Fuß) und eben Westcott fallen schließlich schon fünf Profis aus. „Und das vor einem sehr wichtigen Wochenende. Wir brauchen Punkte, jeder muss bereit sein. Jeder hat sich die viele Eiszeit verdient und soll sie nutzen“, fordert der Stürmer.

Das gilt auch für Brandon Reid, der durch den Westcott-Ausfall von der Tribüne zurückkehrt. Nur mit großem Zusammenhalt können sie sich gegen die Panther, die seit dem Abgang von Trainer Rich Chernomaz von ihrer harten Gangart abgewichen sind, beweisen. Nach dem Wochenende gibt’s dann endlich zwölf Tage Pause.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Freezers
Hamburgs Mathieu Roy, Kevin Clark und Morten Madsen (v.l.) feiern den Treffer zum 4:1.

„Ihr seid Erster, keiner weiß warum“, tönte es aus 7.109 Kehlen durch die O2-World. Auch Spitzenreiter Mannheim war für die Freezers keine Nummer zu groß. Die Adler wurden mit 6:3 (1:1, 4:0, 1:2) aus der Arena geschossen.   mehr...

Brett Festerling steht auf große Maschinen und ist auch auf dem Eis für die ehrliche Arbeit zuständig.

Es kommt schon einmal vor, dass Gegner vor Angst ausweichen, wenn er auf sie zustürmt. Brett Festerling hat sich in der DEL längst Respekt erarbeitet. Der Neuzugang aus Nürnberg fährt gern harte Checks. Brett, der Bulldozer.  mehr...

Freezer Kevin Schmidt (l.) wird von Augsburgs Daniel Weiß attackiert.

Vier Heimsiege in Folge lassen nicht nur Freezers-Trainer Serge Aubin vor Freude strahlen. Doch am Freitag kommt mit den Adlern aus Mannheim der Tabellenführer nach Hamburg.  mehr...







DEL
Mannschaft Tore Punkte
1 Adler Mannheim 50:30 30
2 EHC Red Bull München 42:30 25
3 Grizzly A. Wolfsburg 50:45 25
4 Augsburger Panther 43:42 24
5 ERC Ingolstadt 48:48 24
6 Hamburg Freezers 46:38 22
7 Eisbären Berlin 38:32 21
8 Krefeld Pinguine 37:36 21
9 Iserlohn Roosters 39:33 20
10 Nürnberg Ice Tigers 45:47 19
11 Düsseldorfer EG 43:53 19
12 Schw. Wild Wings 36:39 17
13 Kölner Haie 29:43 10
14 Straubing Tigers 23:53 5
Zur ganzen Tabelle mit Spielplan
Abnehmen mit Fitmio