ESC
Der Eurovision Song Contest 2015 in Wien (Österreich): Neuigkeiten, Berichte und Interviews

MOPONewsPromi & ShowESC
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Baku-Lied „Standing Still“: Roman Lob: Seine Songschreiber hatten schon 30 Nummer-Eins-Hits

Gehört mit zum Trio: Jamie Cullum
Gehört mit zum Trio: Jamie Cullum
 Foto: dpa

Beim diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC) im aserbaidschanischen Baku geht Deutschland mit dem 21-jährigen Roman Lob an den Start.

Auftreten wird er mit der rockigen Popnummer „Standing Still“.

Geschrieben und komponiert wurde der Song von dem Trio Jamie Cullum, Steve Robson und Wayne Hector. Alle drei sind erfahrene Songwriter und stammen aus England. Allein Hector ist für über 30 internationale Nummer-Eins-Hits verantwortlich.

Zu den Künstlern, mit denen er bereits zusammen gearbeitet hat, gehören James Blunt, James Morrison und die Pussy Cat Dolls. Sein Kollege Steve Robson ist ebenfalls ein erfolgreicher Songwriter, der unter anderem Songs für Take That geschrieben hat.

Jamie Cullum ist nicht nur Songwriter, sondern auch aktiver Musiker. Der Sänger und Pianist macht vor allem Jazz, aber auch Popmusik. Im Jahr 1999 erschien sein Debütalbum „Heard It All Before“. Es folgten vier weitere Alben, das letzte im Jahr 2009 unter dem Titel „The Pursuit“. Darauf spielt Cullum nicht nur eigene Lieder, sondern covert auch Songs wie „Don't Stop The Music“ von Rihana. Einen seiner größten Erfolge feierte der Brite 2008, als er für einen Golden Globe nominiert wurde. Damals steuerte Cullum mit dem Song „Gran Torino“ die Titelmelodie für den gleichnamigen Film von Clint Eastwood bei.

Zusammengearbeitet hat Cullum in der Vergangenheit auch mit dem Rapper Pharrell Williams („Angel“). Seit 2010 ist er mit dem Modell Sophie Dall verheiratet und hat eine Tochter.

Neben dem Song „Standing Still“ standen im Finale des deutschen ESC- Vorentscheids auch noch zwei andere Songs für den 21-Jährigen zur Auswahl. Zur sichtbaren Erleichterung bei Roman entschieden sich die Fernsehzuschauer aber eindeutig für „Standing Still“. Der Song war auch sein Favorit. Beim Online-Musikladen iTunes kletterte der Song bereits eine Stunde nach Ende des Finales in die Top-3 der dortigen Single-Charts.

Der Mitorganisator des Grand-Prix-Vorentscheids, Stefan Raab, hat für den Eurovision Song Contest (ESC) in Baku die Top 10 als deutsches Ziel ausgegeben. „Die Chancen sind ganz gut“, sagte Raab am frühen Freitagmorgen in Köln, nachdem Roman Lob (21) den Vorentscheid für sich entschieden hatte. Vielleicht sei auch mehr als die Top 10 drin. Entscheidend sei unter anderem die Stärke der Konkurrenz.

Zudem habe die politische Lage einen Einfluss. „Ich glaube nicht, dass wir von Griechenland zwölf Punkte bekommen“, scherzte Raab angesichts der Debatte um die Griechenland-Rettung.

Auch interessant
Weitere Meldungen ESC
Der „The Voice“-Sieger Andreas Kümmert ist hierzulande wohl der bekannteste Anwärter für das Ticket nach Wien. Bisher mied der deutsche „Rocket Man“ große Auftritte in den Medien.

Dieses Jahr bleibt die große Prominenz aus, dafür wird es musikalisch ziemlich vielfältig. Beim ESC-Vorentscheid am Donnerstag treten Bewerber verschiedener Musik-Genres an.  mehr...

Arabella Kiesbauer moderiert den ESC in Wien.

Conchita Wurst darf nicht fehlen beim ESC in Wien, allerdings bleibt sie hinter der Bühne. Auf der Bühne bekommt Arabella Kiesbauer ihren großen Auftritt als Moderatorin.   mehr...

Beim ESC saß Sido nicht nur in der Jury, sondern trat auch selber auf.

Die Zuschauer wollten Conchita Wurst 12 Punkte geben. Doch die Jury verhinderte das. Fehlende Toleranz? Sido verteidigt sich jetzt auf Facebook.   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Videos
Videos Dschungelcamp