Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Ernährung
Wie gelingt eine ausgewogene Ernährung? Infos zu gesunden Lebensmitteln, Kalorien und Diäten

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Brainfood: Wie Sie sich ein bisschen klüger futtern

 Foto: dpa

Wer viele ungesunde Fette und viel Süßes futtert, wird dicker. Wer dagegen viel Müsli, Sojaprodukte und Fisch isst, wird klüger. Denn bestimmte Lebensmittel lassen zwar nicht den IQ hochschnellen, sie verbessern aber Konzentration und Leistungsfähigkeit.

Die Intelligenz ist angeboren und kann nicht durch bestimmte Nahrungsmittel erhöht werden, die Konzentrationsfähigkeit und die Funktion bestimmter Gehirnvorgänge hingegen kann mit der richtigen Ernährung positiv beeinflusst und in Schwung gehalten werden.

Wie für die Gesundheit im Allgemeinen kann eine gesunde und ausgewogene Ernährung auch für bestimmte Vorgänge im Gehirn förderlich sein. Über die Nahrungsaufnahme wird das Gehirn mit Sauerstoff, Flüssigkeit und Nährstoffen versorgt, die es braucht, um optimal arbeiten zu können. Auch für die Entwicklung des Gehirns im Säuglings- und Kindesalter sind bestimmte Nährstoffe wichtig und im Alter kann die richtige Ernährung den Erhalt der geistigen Fitness fördern.

Lebensmittel für die geistige Fitness

Nahrungsmittel haben nicht nur Auswirkungen auf unser Körpergewicht und unser Wohlbefinden, sondern sie beeinflussen auch viele Körperfunktionen und Abläufe, die unter anderem auch das Gehirn betreffen. Als Brainfood (von engl. brain = Gehirn, food = Nahrung) werden Lebensmittel bezeichnet, die sich positiv auf die Gehirnfunktionen und die geistige Fitness auswirken können.

Sie bestehen aus Inhaltsstoffen, die das Gehirn vor negativen Einflüssen schützen und liefern Nährstoffe, die für Stoffwechselvorgänge und den Zellenaufbau im Gehirn unabdinglich sind. Zu den besonderen Fitmachern gehören zum Beispiel Müsli, Hafer, Nüsse, Fisch und Soja.

Wie man mit Brainfood seine Denkfähigkeit steigern kann und welche Lebensmittel dabei helfen, lesen Sie in der Bildergalerie.

Ein Text von
Auch interessant
Weitere Meldungen Ernährung

Gefährlicher Trend: Unter dem Hashtag Thinspiration werden im Netz Magerbilder von jungen Frauen gesammelt und verbreitet.   mehr...


Für viele ist es ein wahrgewordener Fast Food-Traum. Der Amerikaner John Cisna ernährte sich sechs Monate lang nur von Fast Food - und nahm damit insgesamt fast 28 Kilo ab.   mehr...

Tacos bestehen aus einer Maistortilla, die in der Pfanne gebraten oder auf dem Grill gegrillt und dann gefüllt wird.

Betrunkene sehen überall auf der Welt gleich aus. Aber was sie im besoffenen Zustand essen, das unterscheidet sich deutlich, wie ein Video zeigt. Japaner stehen auf Nudelsuppe, Mexikaner auf Tacos, Deutsche auf Currywurst. Was die Welt isst, wenn sie besoffen ist.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 9 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Abnehmen mit Fitmio
Selbsttest