Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Digital
Informationen zu Smartphones, Apps und anderen digitalen Trends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Prozess um Streamingportal: Knapp vier Jahre Haft für Kino.to-Programmierer

Der Angeklagte Bastian P. sitzt neben seinem Anwalt Rubert Schmid im Gerichtssaal im Landgericht in Leipzig.
Der Angeklagte Bastian P. sitzt neben seinem Anwalt Rubert Schmid im Gerichtssaal im Landgericht in Leipzig.
 Foto: dpa

Der Chef-Programmierer des illegalen Filmportals Kino.to ist zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Das Landgericht Leipzig sprach den 29-Jährigen am Mittwoch der massenhaften Verletzung des Urheberrechts schuldig.

Das inzwischen geschlossene Portal Kino.to
Das inzwischen geschlossene Portal Kino.to
 Foto: dapd

Der Programmierer aus Hamburg hatte zum Prozessauftakt am 30. März eingeräumt, die Infrastruktur hinter der Website von Anfang an programmiert zu haben. Das Geständnis legten die Richter zu seinen Gunsten aus. Die Generalstaatsanwaltschaft hatte vier Jahre und zwei Monate Gefängnis gefordert, die Verteidigung lediglich ein „angemessenes Strafmaß“.

Der 29-Jährige sitzt seit vergangenem Jahr in U-Haft. Kino.to wurde von den Behörden gesperrt. Über die vom Angeklagten programmierte Seite waren 135.000 raubkopierte Filme, Serien und Dokumentationen zu erreichen, die bei sogenannten Filehostern lagerten.

Auch interessant
Weitere Meldungen Digital
Gameplay-Bild aus dem neuen Fifa 16.

Donnerstag startet die Gamescom in Köln. Wir stellen die Höhepunkte der Spielemesse vor – ein Muss für alle Gamer!  mehr...

Auf dem tumblr-Blog SPLEEN24 können Gäste anonym ihre Macken posten.

Auf dem tumblr-Blog SPLEEN24 sammeln sich kuriose Alltagsmarotten anonymer Gäste. Die besten hat der Betreiber der Seite Christian Brandes nun in dem Buch „Ich kann keine Wurstzipfel essen“ zusammengefasst.  mehr...

Gar nicht mal so höflich: Wer richtig wütend ist, kann jetzt auch Stinkefinger verschicken.

Der Messenger WhatsApp beglückt Android-Nutzer mit einem Update. Es sind aber auch ein paar „böse“ Features dabei.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld

Zur mobilen Ansicht wechseln