Digital
Informationen zu Smartphones, Apps und anderen digitalen Trends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Karton-Knipser: Ikea baut Digitalkamera aus Pappe

So sieht Ikeas Papp-Knipser aus.
So sieht Ikeas Papp-Knipser aus.
Foto: Ikea

Ikea hat eine ungewöhnliche Technikidee präsentiert: Der schwedische Möbelhändler baut eine Digitalkamera - aus Pappe!

"PS Knäppa" nennt Ikea den Karton-Knipser. 40 Fotos passen auf das Gerät, das als USB-Stick am Computer angeschlossen wird.

Trotz Papp-Hülle steckt laut Ikea einiges in "PS Knäppa": Das Gerät kann zoomen und hat eine Bildstabilisierung für wackelfreie Aufnahmen.

Im Laden gibt's die Papp-Kamera bislang nicht. Ikea verlost das Gerät erst einmal nur über seine Homepage.

Die Kamera aus Karton ist bereits der zweite Technikvorstoß von Ikea: Mitte April hatten die Schweden angekündigt, bald auch Fernseher zu verkaufen.

Weitere Meldungen Digital
So mancher postet gerne mal privat was über die Arbeit. Oft bleibt das aber nicht privat.

Auch privat postet man gerne was über die Arbeit. Doch schnell rutschen Kommentare und Posts dem Chef unter die Augen.   mehr...

Am Facebook-Messenger führt bald kein Weg mehr vorbei.

Private Facebook-Nachrichten können mit dem Smartphone bald nur noch über die Messenger-App des Netzwerks verschickt werden.  mehr...

Michael Rotert zeigt auf einem Monitor die erste empfangene E-Mail in Deutschland die er am 03. August 1984 in Karlsruhe erhalten hat. Die ganze Mail als Download (siehe unten).

In Deutschland begann das E-Mail-Zeitalter am 3. August 1984: Nach tagelangen Tests erhielt Michael Rotert die erste Mail aus den USA auf einem Server der Karlsruher Universität.  mehr...