Digital
Informationen zu Smartphones, Apps und anderen digitalen Trends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Die besten Smartphones: Motorola gewinnt bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat die besten Smartphones ermittelt.
Die Stiftung Warentest hat die besten Smartphones ermittelt.
 Foto: hrf

Sie ersetzen das Navigationsgerät, den MP3-Spieler und die Kompaktkamera: Smartphones sind aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken.

Stiftung Warentest („test“ 1/2013) stellt die besten Geräte auf dem Markt vor. Nach Schätzungen der Gesellschaft für Unterhaltung haben die Deutschen im Jahr 2012 rund 19 Millionen Smartphones gekauft – 30 Prozent mehr als im Vorjahr. Das hat Folgen für Navigationsgeräte und MP3-Spieler: Deren Absatz ging im gleichen Zeitraum um 14 Prozent zurück.

Seit die Stiftung Warentest im Mai 2012 ihr Handy-Prüfprogramm überarbeitet hat, wurden 61 Smartphones getestet. In der Ausgabe 1/2013 der Zeitschrift „test“ werden die besten Handys aus allen seitdem veröffentlichten Tests vorgestellt.

EXPRESS zeigt die ersten sechs Plätze und verrät außerdem, welche Geräte als Kamera oder Navi-Gerät ganz vorne liegen. Als Gesamtsieger geht nicht das iPhone 5 oder Samsungs Galaxy S III hervor, sondern Motorolas Razr Maxx: mit Topnoten bei Akkuleistung, GPS und Telefonfunktion.

Weitere Meldungen Digital
Das Galaxy S6 und das S6 Edge mit seinen abgerundeten Kanten machen zumindest optisch was her.

Jetzt reißt Samsung die Preisschranken ein: Für die neuen Spitzenmodelle Galaxy S6 und S6 Edge werden bis zu 1050 Euro fällig!  mehr...

So sehen sie aus, Samsungs Top-Smartphones S6 und S6 Edge.

Hochgerüstet bis zum Gehtnichtmehr: das ist das Samsungs neues Top-Smartphone Galaxy S6. Mit brachialen Synthesizer-Sounds wie aus "Krieg der Welten" wurde es auf der HandymesseMobile World Congress in Barcelona vorgestellt.  mehr...

Bei Versandhändlern wie Amazon muss man genau hinschauen, wenn man ein Schnäppchen landen will.

Wer billig kauft, kauft teuer! Diese Binsenweisheit hat durch Amazon eine ganze neue Bedeutung erhalten. Denn eine Studie zeigt: Die Preise für ein- und dasselbe Produkt können um bis zu 240 Prozent schwanken.  mehr...

comments powered by Disqus