Digital
Informationen zu Smartphones, Apps und anderen digitalen Trends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Chatprogramm: Windows Live Messenger wird eingestellt

Microsoft stellt den Windows Live Messenger in Kürze ein.

Das Chatprogramm, welches früher MSN Messenger hieß, wird nicht mehr weiterentwickelt. Ein Download von der offiziellen Microsoft-Website ist bereits jetzt schon nicht mehr möglich. Stattdessen wird auf Skype verwiesen.

Microsoft hatte Skype 2011 aufgekauft.

Um seine alten MSN-Kontakte weiterhin benutzen zu können, braucht man sich bei Skype einfach nur mit der gewohnten Windows Live ID anzumelden. Die Kontakte werden dann automatisch importiert.

Am 15. März 2013 wird dann der alte Messengerdienst komplett abgeschaltet. Anschließend kann man sich nur noch über Skype einloggen.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Weitere Meldungen Digital
Facebook ändert wieder seine Nutzungsbedingungen – ein Widerspruch dagegen ist nicht möglich.

Schon wieder ändert Facebook seine Nutzungsbedingungen! Schützen können sich Nutzer vor dem weit reichenden Datenzugriff nicht. Einziger Ausweg ist, das Konto zu löschen.  mehr...

Facebook hat immer weniger User, die selbst aktiv sind.

Mehr als die Hälfte der Nutzer verfolgt nur, was bei Facebook passiert, füllt das Netzwerk aber nicht mit eigenen Inhalten: Es wird gelesen, nicht gepostet.  mehr...

Wer untreu ist, sollte besser nicht über WhatsApp chatten.

Wer untreu ist, sollte besser nicht über WhatsApp chatten. Der Messenger-Dienst kann zur Überwachung missbraucht werden! Das zeigt zumindest eine neue Untersuchung von Experten.  mehr...

comments powered by Disqus