Digital
Informationen zu Smartphones, Apps und anderen digitalen Trends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Chatprogramm: Windows Live Messenger wird eingestellt

Microsoft stellt den Windows Live Messenger in Kürze ein.

Das Chatprogramm, welches früher MSN Messenger hieß, wird nicht mehr weiterentwickelt. Ein Download von der offiziellen Microsoft-Website ist bereits jetzt schon nicht mehr möglich. Stattdessen wird auf Skype verwiesen.

Microsoft hatte Skype 2011 aufgekauft.

Um seine alten MSN-Kontakte weiterhin benutzen zu können, braucht man sich bei Skype einfach nur mit der gewohnten Windows Live ID anzumelden. Die Kontakte werden dann automatisch importiert.

Am 15. März 2013 wird dann der alte Messengerdienst komplett abgeschaltet. Anschließend kann man sich nur noch über Skype einloggen.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Digital
Die App zeigt die Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten an.

Bei über 1 Millionen Apps im Angebot kann man schon mal den Überblick verlieren. Wir zeigen Ihnen, welche Apps sich auf dem Smartphone wirklich lohnen  mehr...

Das neue Smartphone Nexus 6 hat eine Power-Akkulade-Funktion.

Noch bevor Apple seine neuen iPads vorstellt, hat Google die neuesten Produkte seine Nexus-Serie präsentiert. Besonders innovativ: Man kann den Akku in 15 Minuten aufladen.   mehr...

Bisher kannte man sie nur aus dem Messenger, jetzt kann man auf Facebook auch mit den "Stickern" kommentieren.

Vorsicht, lachende Burger und klavierspielende Katzen! Auf Facebook kann man jetzt auch mit bunten Bildchen kommentieren – "Sticker" nennt sich die Neuerung, die die einen begeistert und die anderen wahnsinnig nervt.  mehr...