Digital
Informationen zu Smartphones, Apps und anderen digitalen Trends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Chatprogramm: Windows Live Messenger wird eingestellt

Microsoft stellt den Windows Live Messenger in Kürze ein.

Das Chatprogramm, welches früher MSN Messenger hieß, wird nicht mehr weiterentwickelt. Ein Download von der offiziellen Microsoft-Website ist bereits jetzt schon nicht mehr möglich. Stattdessen wird auf Skype verwiesen.

Microsoft hatte Skype 2011 aufgekauft.

Um seine alten MSN-Kontakte weiterhin benutzen zu können, braucht man sich bei Skype einfach nur mit der gewohnten Windows Live ID anzumelden. Die Kontakte werden dann automatisch importiert.

Am 15. März 2013 wird dann der alte Messengerdienst komplett abgeschaltet. Anschließend kann man sich nur noch über Skype einloggen.

Weitere Meldungen Digital
Facebook muss sich einer neuen Sammelklage stellen.

Tausende Facebook-Nutzer sollen sich einer Sammelklage gegen mangelhaften Datenschutz bei dem Sozialen Netzwerk anschließen. Die Teilnahme ist kostenlos und könnte bei Erfolg sogar Geld einbringen.   mehr...

Facebook war am Freitagabend ca. 20 Minuten nicht erreichbar.

20 Minuten lang ging gar nichts mehr: Facebook hatte am Freitagabend mit großen Serverproblemen zu kämpfen. Weltweit konnten sich Nutzer nicht bei dem Sozialen Netzwerk einloggen.  mehr...

So mancher postet gerne mal privat was über die Arbeit. Oft bleibt das aber nicht privat.

Auch privat postet man gerne was über die Arbeit. Doch schnell rutschen Kommentare und Posts dem Chef unter die Augen.   mehr...