Digital
Informationen zu Smartphones, Apps und anderen digitalen Trends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Chatprogramm: Windows Live Messenger wird eingestellt

Microsoft stellt den Windows Live Messenger in Kürze ein.

Das Chatprogramm, welches früher MSN Messenger hieß, wird nicht mehr weiterentwickelt. Ein Download von der offiziellen Microsoft-Website ist bereits jetzt schon nicht mehr möglich. Stattdessen wird auf Skype verwiesen.

Microsoft hatte Skype 2011 aufgekauft.

Um seine alten MSN-Kontakte weiterhin benutzen zu können, braucht man sich bei Skype einfach nur mit der gewohnten Windows Live ID anzumelden. Die Kontakte werden dann automatisch importiert.

Am 15. März 2013 wird dann der alte Messengerdienst komplett abgeschaltet. Anschließend kann man sich nur noch über Skype einloggen.

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Digital
Der Online-Videodienst Netflix ist nun auch in Deutschland am Start.

Netflix ist nicht der erste Streamingdienst, der in Deutschland an den Start geht - doch es ist klar der größte Anbieter. Aber bietet Netflix in Deutschland wirklich so viel mehr wie die bestehenden Dienste? Was kann der US-Anbieter – und was nicht? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.   mehr...

Der Videostreaming-Dienst Netflix ist in Deutschland gestartet.

In den deutschen TV-Markt drängt ein neuer starker Konkurrent aus den USA. Der Netflix ist in Deutschland gestartet.  mehr...

Hip-Hopper Grandmaster Flash amüsiert sich über die Facebook-Pannenserie.

Facebook wird zum Senioren-Hot-Spot! Doch wie das nun mal so ist mit der modernen Technik, bietet die auch ganz schön gemeine Tücken.   mehr...