Digital
Informationen zu Smartphones, Apps und anderen digitalen Trends

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Chatprogramm: Windows Live Messenger wird eingestellt

Microsoft stellt den Windows Live Messenger in Kürze ein.

Das Chatprogramm, welches früher MSN Messenger hieß, wird nicht mehr weiterentwickelt. Ein Download von der offiziellen Microsoft-Website ist bereits jetzt schon nicht mehr möglich. Stattdessen wird auf Skype verwiesen.

Microsoft hatte Skype 2011 aufgekauft.

Um seine alten MSN-Kontakte weiterhin benutzen zu können, braucht man sich bei Skype einfach nur mit der gewohnten Windows Live ID anzumelden. Die Kontakte werden dann automatisch importiert.

Am 15. März 2013 wird dann der alte Messengerdienst komplett abgeschaltet. Anschließend kann man sich nur noch über Skype einloggen.

Weitere Meldungen Digital

Wenn die Vorräte an Küchenpapier, Zahnpasta oder Tee sich dem Ende neigen, müssen Amazon-Kunden künftig nur noch einen Knopf drücken und bekommen Nachschub.  mehr...

Der Nachrichtendienst WhatsApp hat die Telefonie-Funktion freigeschaltet.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis WhatsApp den Schalter umlegt für die Telefonier-Funktion. Jetzt ist es offenbar so weit. Der „WhatsApp“-Call ist offiziell in Deutschland gestartet.  mehr...

Die App lockt mit Sprüchen wie "Gebe deinen Gedanken eine Stimme, behalte deine Privatsphäre"

Die App Burnbook verspricht "die neue Zukunft von Social Media" zu sein: Anonym können User Beiträge hochladen - was zu gnadenlosem Cyber-Mobbing ausartet!   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.