BUSSGELD, PUNKTE, FAHRVERBOT

Alkohol am Steuer

Ein Gläschen in Ehren? Besser nicht.

0,0 Promille – gelten für alle Fahranfänger, die sich noch in ihrer zweijährigen Probezeit befinden sowie für junge Fahrer vor Vollendung ihres 21. Lebensjahres.

Ein Verstoß gegen das absolute Alkoholverbot wird mit einem Bußgeld von 250 Euro und 2 Punkten geahndet. Sofern das Vergehen während der Probezeit begangen wird, verlängert sich die Probezeit von 2 auf 4 Jahre und ein Aufbauseminar wird verpflichtend.

0,3 Promille – können schon gefährlich sein. Fall 3 unten kann bereits bei 0,3 Promille eintreten, sollte der Kraftfahrer schuldhaft einen Unfall verursachen. Es drohen 7 Punkte, eine Freiheitsstrafe bis 5 Jahre und der Entzug der Fahrerlaubnis.

0,5 Promille – bringen auf jeden Fall 4 Punkte in Flensburg, ein Fahrverbot von 1-3 Monaten sowie eine Geldstrafe von 500-1.500 Euro (siehe Fall 1 unten)

1,1 Promille – ist gleichbedeutend mit einer Fahruntüchtigkeit und bringen 7 Punkte, eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr sowie mindestens 6 Monate Entzug der Fahrerlaubnis (Fall 2 unten).

1,6 Promille – siehe 1,1 Promille, jedoch wird zusätzlich eine medizinisch-psychologische Untersuchung vor Wiedererteilung der Fahrerlaubnis nötig.



Fall 1
Tatbestand Bußgeld Punkte Fahrverbot
Führen eines Kraftfahrzeuges im Straßenverkehr mit 0,5 Promille oder mehr Alkoholmenge im Körper, die zu einer solchen Blutalkoholkonzentration führt.
Beim 1. Verstoß 500 € Punkte Punkte Punkte Punkte 1 Monat
Beim 2. Verstoß 1000 € Punkte Punkte Punkte Punkte 3 Monate
Beim 3. Verstoß 1500 € Punkte Punkte Punkte Punkte 3 Monate

Fall 2
Tatbestand Bußgeld Punkte Fahrverbot
Trunkenheit im Verkehr Punkte Punkte Punkte Punkte Punkte Punkte Punkte Bis 1 Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und Entzug der Fahrerlaubnis

Fall 3
Tatbestand Bußgeld Punkte Fahrverbot
Gefährdung des Straßenverkehrs Punkte Punkte Punkte Punkte Punkte Punkte Punkte Bis 5 Jahre Freiheitsstrafe und Entzug der Fahrerlaubnis

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Aktuelle Videos






Stationärer Blitzer an der Bramfelder Chaussee

Kleine Temposünden sind ärgerlich und kostspielig. Mit dieser Karte von Hamburgs stationären Blitzgeräten vermeiden Sie die unnötigen Bußgeldbescheide.